Neue Firmenzentrale: Suez Deutschland setzt auf noch bessere Vernetzung

810
Am 22. Juli bezog Suez Deutschland die neuen Räumlichkeiten in Wesseling (Foto: Suez Deutschland GmbH)

Mit dem Umzug ihrer Firmenzentrale von Köln-Rodenkirchen nach Wesseling schafft die Suez Deutschland GmbH – wie es heißt – hochvernetzte und modernste Arbeitsbedingungen.

Nach einer knapp 15-monatigen Bauphase bezogen heute knapp 145 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Suez Deutschland GmbH das neue Deutschland-Headquarter in Wesseling. Mit dem Umzug sorgt das Entsorgungs- und Recyclingunternehmen für ein hochmodernes Arbeitsumfeld als Grundlage für Digitalisierung, Produktinnovation und Unternehmensentwicklung.

„Klassisch war gestern“, erklärt Geschäftsführer Carsten Dülfer über den eher konservativ anmutenden ehemaligen Gebäudekomplex in Köln-Rodenkirchen. „In Wesseling bauen wir auf Innovation und Vernetzung. Wir schaffen hier eine moderne und angenehme Arbeitsumgebung, um das Unternehmen effizienter zu entwickeln und gleichzeitig die Mitarbeiterzufriedenheit und unsere Attraktivität für potenzielle Bewerberinnen und Bewerber weiter zu steigern.“

Die Stadt Wesseling bot den Angaben nach optimale Bedingungen zur Realisierung der eigenen Wünsche. Auf insgesamt 3.200 Quadratmetern Bürofläche über vier Etagen samt Archiv befinden sich im neuen Headquarter großzügige, lichtdurchflutete Arbeitsbereiche. Nur Glaswände mit effizientem Schallschutzsystem trennen die Bereiche voneinander und sorgen dennoch für eine ruhige Arbeitsatmosphäre. Zahlreiche Meeting- und Konferenzräume sowie gemeinsame Aufenthaltsbereiche laden zur Vernetzung und Interaktion ein.

Kommunikation als Schlüssel zur besseren Koordination von Arbeitsabläufen

„Mit der gesamten Architektur fördern wir eine noch bessere Kommunikation. Auch steigern wir die Transparenz in Arbeitsprozessen. Dies ist gerade in der Zentrale essenziell, da wir von hier aus viele Projekte wegweisend koordinieren“, sagt der Geschäftsführer. Für Besprechungen und Telefonate wurden separate Bereiche auf jeder Etage geschaffen. Für optimale Rahmenbedingungen sorgen ein innovatives Beleuchtungskonzept und eine energieeffiziente Klimatisierung. Ein besonderes Highlight: Alle Mitarbeiter profitieren von elektrisch höhenverstellbaren Schreibtischen.

Der Fokus auf Nachhaltigkeit des Entsorgungs- und Recyclingexperten spiegelt sich im gesamten Gebäudeareal wider: Neben einer E-Tankstelle für den Elektro-Fuhrpark, einer Photovoltaik-Anlage und einem regenerativem Heizsystem hat Suez Deutschland schallschluckende Teppiche verlegen lassen, die aus alten Fischernetzen recycelt wurden.

Quelle: Suez Deutschland GmbH