Anzeige

VDM Jahrestagung 2022: Im Zeichen des Aufbruchs

Am 19. Mai 2022 fand in Leipzig die Mitgliederversammlung des VDM Verbands Deutscher Metallhändler e.V. mit über 300 Teilnehmern statt. Auf der Agenda stand unter anderem die Neuwahl des Vorstandes, die Abstimmung über den neuen Namenszusatz des Verbandes und der Umzug der Geschäftsstelle.

Petra Zieringer, Präsidentin des VDM, verwies in ihrer Eröffnungsrede auf die Hands-on-Mentalität der Unternehmen. Der Metallhandel zeige jeden Tag, dass er flexibel und souverän auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren könne. Der VDM werde auch in Zukunft die Interessen und Bedeutung der Metallhandels- und Recyclingwirtschaft gegenüber Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Medien vertreten. Dazu werde die Öffentlichkeitsarbeit und Zusammenarbeit mit Partner des Verbandes weiter intensiviert. Der Umzug der Berliner Geschäftsstelle in die Wallstraße 58 stehe im Zeichen der Kooperation mit anderen Metallverbänden und dem Ziel, allen Mitgliedern eine attraktive Anlaufstelle zu bieten.

Neuwahlen des VDM Vorstandes

Am Nachmittag wurde Petra Zieringer (ZIREC Kabelaufbereitungs-GmbH) als Präsidentin einstimmig wiedergewählt. Ihr zur Seite stehen Achim Lindhorst (Siegfried Jacob GmbH) als Vizepräsident und Michael Planger (Metallum Metal Trading GmbH) als Schatzmeister. Darüber hinaus wurden Michael Diekmann (Wachtmann Rohstoffhandel GmbH), Murat Bayram (European Metal Recycling GmbH), Marc Thompson (GMH Stachow-Metall GmbH) und Peter Kasimir (Curef GmbH Metall- und Kunststoffhandel) in den Vorstand gewählt.

Abstimmung über den neuen Namenszusatz: Verband Deutscher Metallhändler und Recycler

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch über den neuen Namenszusatz des VDM abgestimmt. Nach dem positiven Votum durch die Mitglieder wird der Verband nach der offiziellen Eintragung ins Vereinsregister Verband Deutscher Metallhändler und Recycler e.V. heißen. Damit trage der Verband einen Großteil seiner Mitglieder Rechnung, die Metalle sowohl handeln als auch sammeln, sortieren und aufbereiten und damit der Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft zur Verfügung stellen, so Achim Lindhorst Vizepräsident des VDM.

Relaunch der VDM Webseite

Darüber hinaus stellte der VDM seine neue Webseite vor. Die Neugestaltung hatte zum Ziel, die Bedeutung, Interessen und Ziele der Branche anschaulich darzustellen. Die Webseite richtet sich dabei sowohl an Branchenkenner als auch die interessierte Öffentlichkeit. Das Intranet für Verbandsmitglieder wurde im Sinne der Übersichtlichkeit von der Webseite entkoppelt. Die Homepage ist weiterhin über die bekannte Webadresse www.vdm.berlin aufzurufen.

Quelle: VDM

Anzeige
Anzeige

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation