Update: Konferenz Recyclingfähigkeit u. Sekundärrohstoffeinsatz bei Verpackungen

805
Foto: Evelyn Lenzin

Am 14. Dezember 2021 findet ab 14 Uhr in der Landesvertretung Niedersachsen, Berlin, die Konferenz „Recyclingfähigkeit und Sekundärrohstoffeinsatz bei Verpackungen – Neue Impulse in einer neuen Legislaturperiode“ statt. Mit Blick auf die derzeitige Lage der Corona-Pandemie möchten die Veranstalter auf die Gesundheitsschutzmaßnahmen vor Ort hinweisen:

Wir werden die Konferenz nach den sog. 2-G-Vorgaben durchführen. Der Veranstaltungsort, die Landesvertretung Niedersachsen in Berlin, verfügt zudem über eine neue Lüftungsanlage. Darüber hinaus wird während der Kaffeepause nach 90 Minuten der Konferenzsaal gelüftet. Wir möchten mit diesen umfassenden Schutzmaßnahmen die direkte Diskussion mit der Politik und den Unternehmensexperten vor Ort ermöglichen und Gelegenheit zum Netzwerken geben. Dafür werden alle erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen in Rücksprache mit der Landesvertretung umgesetzt.

Alternativ wird es möglich sein, die Veranstaltung per Live-Stream zu verfolgen. Eine Anmeldung über www.konferenz-verpackungsrecycling.de ist dafür erforderlich.

Wir freuen uns, die zukünftigen Herausforderungen im Bereich Kreislaufwirtschaft und Verpackungen gemeinsam mit Ihnen aufzugreifen und mit der Keynote von Frau Judith Skudelny MdB einen Einblick in die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen einer möglichen neuen Bundesregierung zu gewinnen. Die Maßnahmenvorschläge der Länderarbeitsgruppe RESAG zum Kunststoff-Rezyklateinsatz und Aktivitäten etwa für ein besseres „Design-for-Recycling“ bei Markenherstellen und Einzelhandelsunternehmen werden nachfolgend diskutiert. Der zweite Teil der Veranstaltung widmet sich dem Einsatz digitaler Technik zur Optimierung der Kreislaufführung von Materialströmen. Das Programm ist der o. g. Konferenzwebsite zu entnehmen.

Quelle: AGVU, BDE, bvse