Die Notierungen für Aluminium zogen im Oktober weiter an

1424
Aluminium Aerosoldosen (Bildquelle: GDA)

Die weltweite Primäraluminiumproduktion stieg bis Ende September 2021 um 4,4 Prozent auf 45,1 Millionen Tonnen. Für das laufende Jahr erwartet die IKB Deutsche Industriebank AG eine Produktion von 66,5 Millionen Tonnen.

Die Produktion von Recyclingaluminium wird bei weiteren rund 12,5 bis 13 Millionen Tonnen gesehen. Wie die IKB in ihrer neuesten Rohstoffpreis-Information berichtet, setzte sich der Abbau der Lagerbestände von Primäraluminium an den Börsen im Oktober fort. Dagegen sank die investive Nachfrage im Oktober geringfügig. Obwohl Ende Oktober ein Rückgang verzeichnet wurde, zogen im Monatsmittel die Notierungen für Primär- und Recyclingaluminium weiter an.

Tendenz: Bis Ende 2021 sieht die IKB die Primäraluminiumpreise in einem Band von +400 US-Dollar um eine Marke von 2.900 US-Dollar pro Tonne, die Preise für Aluminium Alloy liegen um bis zu 300 US-Dollar pro Tonne niedriger.

Quelle: IKB Deutsche Industriebank AG