SKZ-Fachtagung „Polypropylen im Automobilbau“

1127
Bild: Pixabay

Leichtbaukonzepte und Additive Fertigung durch neue Werkstoffe auf Basis von Polypropylen: Diese Themen stehen besonders im Fokus der Fachtagung auf der Festung Marienberg in Würzburg am 29. und 30. September 2020.

Mit einer durchschnittlichen Menge von circa 60 Kilogramm je Fahrzeug ist Polypropylen der mengenmäßig bedeutendste Kunststoff in diesem Anwendungsbereich. Durch den Einsatz von maßgeschneiderten Polypropylen Compounds können sowohl Kosten gesenkt als auch Gewicht eingespart werden. Somit liefert dieser Kunststoff einen wertvollen Beitrag zur Energieeinsparung und trägt zur Verbesserung der CO2-Bilanz bei.

Bei der Fachtagung unter der Leitung von Dr. Jürgen Rohrmann von LyondellBasell geht es sowohl um den aktuellen Stand als auch um die Zukunftsperspektiven dieses Werkstoffes im Automobilbau. Dabei berichten hochkarätige Referenten in spannenden Vorträgen unter anderem über neue Rohstoffe, innovative PP Compounds und neue Verarbeitungsverfahren.

Die Fachkonferenz bietet auch diesmal ein hoch interessantes Programm sowie Raum für spannende Diskussionen und Zeit, um Kontakte zu knüpfen und sich über Neuigkeiten und Trends in der Branche auszutauschen: Dr.-Ing. Gerrit Hülder von der Robert Bosch GmbH wird über die Frage „Postconsumer Abfälle als Rohstoff für technische Bauteile im Automobil – Nur eine Vision?“ sprechen. Um Autonomes Fahren als Herausforderung für Kunststoff-Stoßfängerverkleidungen geht es in dem Vortrag von Andreas von Lösecke (Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG), und André Schulze von der Volkswagen AG spricht über Herausforderungen vom Spritzguss zum gedruckten Bauteil.

Mit diesen und vielen weiteren spannenden Vorträgen bietet die Veranstaltung eine Plattform zur Begegnung und zum Gedankenaustausch mit den jeweiligen Experten. Erweitern Sie Ihr Netzwerk und tauschen Sie sich aus – während der Vortragspausen oder in lockerer Atmosphäre bei der abendlichen Weinprobe. Bereits seit Anfang Juli führt das SKZ nach mehrmonatiger Corona-Pause wieder erfolgreich Präsenzveranstaltungen durch. Dabei steht die Einhaltung strenger Hygieneauflagen an oberster Stelle.

Tagungsdaten

Thema: Polypropylen im Automobilbau
Datum: 29. bis 30. September 2020
Ort: Tagungszentrum Festung Marienberg, Oberer Burgweg, 97082 Würzburg
Leitung: Dr. Jürgen Rohrmann, LyondellBasell
Veranstalter: FSKZ e. V., Würzburg
Organisation: Eva Engelmann, SKZ, Tel. 0931 / 4104-184

Vortragende Unternehmen: AM Polymers GmbH, Celanese Services Germany GmbH, Imerys Performance Minerals EMEA, KraussMaffei Technologies GmbH, LyondellBasell, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Ostfalia, Polyolefine GmbH, Robert Bosch GmbH, Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, Sabic Limburg B.V., TechnoCompound GmbH, Telsonic GmbH, ThermHex Waben GmbH, Universität Bayreuth, Volkswagen AG.

Detaillierte Informationen und Anmeldung

Quelle: SKZ – Das Kunststoff-Zentrum

Anzeige