„Das Magazin“: Wie Wertstoffhöfe und Abfallentsorgung in Corona-Zeiten bestehen

759
Quelle: WFZruhr e.V.

Dass die Kreislaufwirtschaft sowohl systemrelevant ist als auch in erheblichem Maße zum Klima- und Umweltschutz beiträgt, dokumentieren die Erfahrungen der letzten Monate auf den Wertstoffhöfen und erläutert Peter Kurth (BDE, Berlin) in seinem Interview mit dem WFZruhr.

Gegen den Fachkräftemangel in Sammelstellen wurde in NRW die erste bundesweite chemiespezialisierte Qualifizierung gemäß TRGS 520 (IHK) erfolgreich durchgeführt:  Christian Kley, Geschäftsführer der USB Bochum, ist sich sicher: „Der Wertstoffhof wird immer wichtiger und damit steigen die Anforderungen an die Mitarbeiter. Deshalb haben wir mit Gefahrgutjäger und der IHK dieses ergänzende und praxisnahe Angebot auf den Weg gebracht.“ Der USB-Geschäftsführer lobt die gute Teamarbeit aller Teilnehmer – auch die Bezirksregierung habe sich sehr flexibel gezeigt. „Es war ein wirklich gutes Zusammenspiel der Akteure“, freut sich Kley rückblickend. Jetzt könne man vielen Mitarbeiter*innen eine neue Karriereoption anbieten.

Erfahren Sie mehr, auch über Innovationen in der Logistik und Digitalisierung, und bestellen Sie – kostenfrei – die neue Ausgabe der WFZruhr-Publikation „Das Magazin“ unter www.wfz-ruhr.de oder info@wfz-ruhr.de

Quelle: WFZruhr e.V.

Anzeige