MariMatic liefert automatisches Abfallsammelsystem nach Amsterdam

542
fun Abfallsammelsystrem (Bild: MariMatic AB)

Der finnische Anbieter von innovativen Entsorgungslösungen, MariMatic AB, wurde von der Stadt Amsterdam im Rahmen eines öffentlichen Ausschreibungsverfahrens als Lieferant für ein automatisches Abfallsammelsystem in dem neuen Wohngebiet Sluisbuurt ausgewählt.

Das System nutzt die „einzigartige“, energieeffiziente „MetroTaifun“-Technologie von MariMatic, die sich durch korrosionsbeständige Rohrnetze auszeichnet. Sluisbuurt ist ein neues Wohngebiet in Amsterdam auf der Zeeburgereiland und wird 5.500 Wohnhäuser, Schulen, Geschäfte und Bürogebäude umfassen.

Sluisbuurt (Bild: MariMatic AB)

Neben dem automatischen Abfallsammelsystem wird das Gebiet mit weiteren nachhaltigen Technologien ausgestattet, wie zum Beispiel Fernwärme aus erneuerbaren Energien. Abfall wird in den Gebäuden gesammelt und direkt über ein unterirdisches Rohrnetz mit Vakuumförderung an einen Abfallterminal überführt, sodass laute, luftverschmutzende Abfallsammelfahrzeuge hier überflüssig werden. Vier Abfallarten werden in separaten Containern innerhalb des Abfallterminals gesammelt. Diese werden später zur Verteilung an Recyclingstellen usw. abgeholt.

Zuverlässigkeit, Leistung, Qualität: Die Lösungen von MariMatic erzielten die höchstmögliche Bewertung

Der Abfallterminal, der ein Bestandteil des Auftrags ist, trägt die Bezeichnung „der Diamant“ und wird in einem Park errichtet. Das Gebäude wurde unter Berücksichtigung nachhaltiger Aspekte entworfen und umfasst Solarkollektoren, Regenwasserauffangsysteme und sogar eine Ladestation für die Servicefahrzeuge. Die Wände bestehen teilweise aus Glas und geben der Bevölkerung so die Möglichkeit, die pneumatische Abfallsammlung selbst zu beobachten.

Abfallterminal „der Diamant“ (Bild: MariMatic AB)

Im Zentrum der öffentlichen Ausschreibung in Amsterdam standen Technologie, Zuverlässigkeit, Leistung und Qualität bei einer technischen Lebensdauer von 60 Jahren. Die Technologie und Lösungen von MariMatic erzielten die höchstmögliche Bewertung. MariMatic ist bekannt für den Einsatz von Verbundwerkstoffrohren mit einem Durchmesser von 300 Millimetern anstatt der häufig eingesetzten Kohlenstoffstahlrohre mit einem Durchmesser von 500 Millimetern.

Die Korrosionsbeständigkeit der Rohre erlaubt eine längere Lebensdauer des Systems. Unterbrechungen durch Verstopfungen werden minimiert, da Abfall das Rohr besser ausfüllt und somit eine höhere Vakuumstärke für die Förderung ermöglicht. Die von MariMatic entwickelte Technologie kann Abfallbeutel mit bis zu 150 Litern Volumen in den 300-mm-Rohren bewältigen. Die patentierte Ring-Line-Konfiguration von MariMatic ermöglicht eine Richtungsänderung des Luftflusses, um eventuelle Verstopfungen leichter zu beseitigen.

Bild: MariMatic AB

Kürzlich konnte sich MariMatic außerdem Aufträge für automatische Abfallsammelsysteme in zwei neuen Wohngebieten in Schweden sichern, in Förseglet, Västerås, und in Haga Norra, Stockholm. Der Gesamtwert dieser Aufträge in Schweden und in Amsterdam beträgt mehr als 30 Millionen Euro.

MariMatic ist ein Technologieunternehmen, das Vakuumröhrenfördersysteme entwickelt und vertreibt. Die Entwicklung von Produkten und Lösungen begann im Jahr 1983 und seitdem wurden mehr als 1000 Systeme in mehr als 40 Länder geliefert.

Quelle: MariMatic AB

Anzeige