Schnell und effizient: kostengünstige Materialidentifikation mit Vanta Element

547
Foto: Olympus Deutschland GmbH

Olympus präsentiert mit dem RFA-Handanalysator Vanta Element ein besonders kosteneffektives Modell aus seiner erfolgreichen Vanta-Serie. Schnell, zuverlässig, robust und einfach zu bedienen wie die anderen Geräte dieser Reihe lässt sich der Umgang mit diesem 1.320 g leichten Neuzugang besonders einfach erlernen – ideal für die schnelle Routineanalyse bei hohen Durchsätzen.

Ob beim Altmetall-Recycling oder bei der Metallverarbeitung: Der RFA-Handanalysator Vanta Element ist ein ideales, einfach zu handhabendes Tool für schnelle Ergebnisse in den verschiedensten Testumgebungen. So erhalten die Anwender nicht nur in Sekundenschnelle präzise Daten bei der Werkstoffidentifizierung. Sie können diese auf dem Screen des Analysators auch umgehend mit anderen Legierungen vergleichen – das alles dank Dual-Core-Prozessor und bewährter Olympus Axon-Technologie mit der gewohnt hohen Zuverlässigkeit und Exaktheit eines Vanta-Modells. Die Vorteile liegen auf der Hand: schnelle Erledigung der Aufgaben und ein umgehender Return-on-Investment.

RFA-Handanalysator Vanta Element (Foto: Olympus Deutschland GmbH)

Der Analysator Vanta Element wurde speziell für Einsätze in herausfordernden Arbeitsumgebungen entwickelt und zeichnet sich durch ein besonders robustes Design aus. Er kann bei Umgebungstemperaturen zwischen –10 und +45 °C kontinuierlich eingesetzt werden, ist vor Staub und Spritzwasser geschützt (Schutzklasse IP54) und übersteht versehentliche Stürze aus 1,2 Meter Höhe unbeschadet (geprüft nach Militärstandard MIL-STD-810G). Zusätzlichen Schutz gewähren eine Edelstahl-Frontplatte sowie ein 50 µm dickes Kapton®-Fenster, das problemlos und ohne Werkzeug direkt vor Ort ausgetauscht werden kann.

Der Analysator lässt sich optional drahtlos mit der Olympus Scientific Cloud verbinden, um Messergebnisse zu übertragen und um auf andere gängige Flottenmanagementinstrumente, die Olympus Mobile App oder das Netzwerk des Anwenders zugreifen zu können. Für die Speicherung der Daten ist der Analysator mit einer 1 GB microSD-Speicherkarte ausgestattet. Zwei USB-Ports stehen für den Datenexport zur Verfügung. Zusätzliche Flexibilität bieten diverse Zubehörteile. Dazu gehören zum Beispiel ein Stativ, ein Gerätestandfuß und eine Messkopfabschirmung.

Zusätzliche Informationen zum RFA-Handanalysator Vanta Element und weiteren Industrielösungen von Olympus erhalten Sie unter: www.olympus-ims.com/de/xrf/vanta-element/

(Kapton ist eine Marke von E.I. du Pont de Nemours and Company. microSD ist eine Marke von SD-3C, LLC.)

Kontakt: Olympus Deutschland GmbH, Scientific Solutions Divsion, Andrea Rackow
Hamburg, Germany, Tel: +49 (0) 40 23773 4612, Email: ssd@olympus.de

Quelle: Olympus Deutschland GmbH

Anzeige