RecyclingAktiv und TiefbauLive 2019: Demonstrationsmessen sind gestartet!

693
Symbolische Eröffnung der Demonstrationsmessen RecyclingAktiv und TiefbauLive durch Vertreter der Messe Karlsruhe, der unterstützenden Fachverbände sowie der Politik (Foto: Messe Karlsruhe/Jürgen Rösner)

238 Aussteller präsentieren sich an drei Messetagen.

Die Demonstrationsmessen RecyclingAktiv und TiefbauLive sind gestern gestartet. Noch bis Samstag werden zum einen neueste Brecher und Zerkleinerer sowie spezielle Arbeitsmaschinen für Materialumschlag, Transport und Logistik vorgestellt. Zum anderen führen die 238 Aussteller alle typischen Baumaschinen und Anbaugeräte für Tief-, Erd- und Straßenbaumaßnahmen statisch und in Aktion vor. Auf dem 80.000 Quadratmeter großen Freigelände sind umfangreiche Demo- und Vorführflächen angeordnet.

Experten aus Politik und Wirtschaft diskutierten zum Thema „Ersatzbaustoffverordnung – Einsatz von Recyclingbaustoffen im Straßen- und Tiefbau“ (Foto: Messe Karlsruhe/Jürgen Rösner)

„Allein auf unseren vier Aktionsflächen werden insgesamt zehn Stunden pro Tag Maschinen anhand der realen Arbeitsschritte im Live-Betrieb gezeigt. Darüber hinaus dürfen sich unsere Besucher auf 55 Aussteller freuen, die ihre Produkte an ihrem eigenen Stand in vollem Einsatz vorführen“, kündigte Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, bei der Eröffnung der Demonstrationsmessen am Donnerstagmorgen an. Zusätzlich zum Freigelände präsentieren einige Aussteller ihre Lösungen im direkt angeschlossenen Hallenbereich. Die Doppelmesse wird, nach erfolgreicher Premiere in 2017, zum zweiten Mal am neuen Standort Karlsruhe ausgetragen.

Gemeinsam mit Karlsruhes Erste Bürgermeisterin, Gabriele Luczak-Schwarz, sowie Vertretern der zehn unterstützenden Branchenverbände eröffnete Britta Wirtz die RecyclingAktiv und TiefbauLive. Außerdem diskutierten Vertreter aus Politik und Wirtschaft im Rahmen der Eröffnung zum Thema „Ersatzbaustoffverordnung – Einsatz von Recyclingbaustoffen im Straßen- und Tiefbau“.

Eröffneten die Demonstrationsmessen:

  • Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe
  • Naemi Denz, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des VDMA e.V.
  • Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer bvse e. V.
  • Andreas Hollatz, Abteilungsleiter Straßenverkehr und Straßeninfrastruktur im Verkehrsministerium Baden-Württemberg
  • Philipp P. Gross, Geschäftsführer Peter Gross Bau Holding GmbH
  • Ministerialrat Martin Kneisel, Leiter Referat 25 „Kommunale Kreislaufwirtschaft, Abfalltechnik im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg“
  • Michael Pfeiffer, Geschäftsführer BST Becker Sanierungstechnik GmbH
  • Ulrich Leuning, Geschäftsführer BDSV e.V.
  • Friedhelm Rese, Geschäftsführer Geoplan GmbH

Die Teilnehmer der Diskussionsrunde:

  • Ministerialrat Martin Kneisel, Leiter Referat 25 „Kommunale Kreislaufwirtschaft, Abfalltechnik im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg“
  • Andreas Hollatz, Abteilungsleiter Straßenverkehr und Straßeninfrastruktur im Verkehrsministerium Baden-Württemberg
  • Philipp P. Gross, Geschäftsführer Peter Gross Bau Holding GmbH
  • Michael Pfeiffer, Geschäftsführer, BST Becker Sanierungstechnik GmbH
  • Moderator Friedhelm Rese, Geschäftsführer Geoplan GmbH

Quelle: Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK)

Anzeige