13. Bad Hersfelder Biomasseforum am 19. und 20. November 2019

611
Kompostierung von Gärresten (Quelle: GICON)

Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung sind das Qualitäts- und Fremdstoffmanagement von Bioabfall und Kompost, neue Herausforderungen aus Sicht des Bundes, Komposteinsatz im Ökolandbau sowie die Vorstellung neuer Bioabfallbehandlungsanlagen und innovativer Konzepte.

Präsentiert werden nicht nur die aktuellen Problemfelder und Herausforderungen, sondern auch praktische Lösungsansätze und neue technische Entwicklungen. Daneben bleibt noch viel Raum für Diskussionen und Gespräche. Ergänzt wird die Veranstaltung in diesem Jahr durch das Biotonnen-Barcamp am 20. November 2019, das vom Projektbüro „Aktion Biotonne Deutschland“ in Zusammenarbeit mit dem BMU durchgeführt wird und die diesjährige Abschlussveranstaltung für die „Aktion Biotonne Deutschland“ dargestellt.Wie in den vergangenen Jahren wird die Tagung von einer Fachausstellung begleitet.

Die Teilnahmegebühren betragen für das Biomasseforum 390,- Euro bzw. 340,- Euro für Behörden und Hochschulen, für Biomasseforum und Biotonnen-Barcamp 405,- Euro bzw. 355,- Euro. Wer lediglich am Biotonnen-Barcamp teilnimmt, zahlt eine Verpflegungspauschale von 30,- Euro. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Tagungsprogramm und weitere Informationen unter: www.witzenhausen-institut.de

Quelle: Witzenhausen-Institut