Donaldson: Spatenstich für neues Forschungszentrum in Bloomington

558
Quelle: Donaldson Company, Inc.

Der Hersteller innovativer Filtrationsprodukte und -lösungen, hat in seiner Unternehmenszentrale in Bloomington, Minnesota/USA den Grundstein für ein Forschungs- und Entwicklungszentrum im Wert von 15 Millionen US-Dollar gelegt.

Das 1.600 Quadratmeter große Zentrum soll im November 2019 eröffnet werden. Bei der Grundsteinlegung sagte Michael Wynblatt, Vice President und Chief Technology Officer: „Das Geheimnis, um auf dem Filtrationsmarkt führend zu sein, sind hervorragende Filtermedien, und dies wird durch wissenschaftliche Grundlagen gestützt. Das neue Forschungszentrum wird unser kontinuierliches Wachstum und unsere führende Position in der Filtrationstechnologie für die kommenden Jahre ermöglichen.“

Die Donaldson-Wissenschaftler und -Ingenieure begleiten die Kunden bei der Entwicklung ihrer Produkte und arbeiten ständig an anwendungsorientierten zukunftssicheren Lösungen für die wachsenden Anforderungen des Marktes. Donaldson hält derzeit rund 1.800 US-amerikanische und internationale Patente, verfügt über mehr als 100 Labore und beschäftigt mehrere hundert Ingenieure, Wissenschaftler und Techniker.

Quelle: Donaldson Company, Inc.