NordBau 2019: Zeppelin demonstriert Bandbreite und Lösungskompetenz

660
NordBau-Premiere bei Zeppelin Baumaschinen: ein kabelbetriebener Cat Umschlagbagger MH24 (Foto: Zeppelin)

Gemeinsam stellen Zeppelin Rental und Zeppelin Baumaschinen auf der NordBau 2019 am Stand N130 ihre Lösungskompetenz unter Beweis und präsentieren neue Technologien, Dienstleistungen für die Baustelle sowie intelligente digitale Anwendungen.

Bandbreite steht in der Miete im Fokus. So zeigt Zeppelin Rental erneut leistungsstarke und effiziente Technik für unterschiedlichste Einsatzzwecke wie Lkw-, Teleskop- und Gelenkteleskopbühnen, Radlader, Dumper, Minibagger, Fahrzeuge, Verdichtungstechnik sowie diverse Kleingeräte. Mit einer eigenen E-Baustelle mit einem Minibagger Cat 300.9 VPS, einem E-Dumper, einer Hybrid-Arbeitsbühne sowie zahlreichen weiteren Maschinen trägt das Unternehmen der steigenden Nachfrage nach Equipment mit Elektro- und Hybridantrieb Rechnung und bietet Lösungen für emissionsarmes bzw. -freies Arbeiten. Im Shop warten neue und gebrauchte Baugeräte und Werkzeuge zu attraktiven Konditionen auf Kaufinteressierte.

Darüber hinaus informiert Zeppelin Rental über seine Leistungen im Bereich der Baustrom- und Bauwasserversorgung. Mit eigenem Equipment und erfahrenem Personal übernimmt das Unternehmen die bedarfsrechte Planung, fachgerechte Einrichtung und zuverlässige Betreuung der entsprechenden Baustelleneinrichtung. Darüber hinaus koordiniert Zeppelin Rental den Anschluss an das öffentliche Versorgungsnetz mit dem Netzbetreiber und Energieversorgungsunternehmen oder liefert den Strom als eingetragenes Energieversorgungsunternehmen auf Wunsch selbst.

Noch für die eine oder andere Überraschung gut

Foto: Zeppelin

Die bauma hat dieses Jahr schon alle Neuheiten vorweggenommen, die auf den Markt kommen, könnte man meinen. Doch die Entwicklung neuer Technologien geht weiter – auch die NordBau in Neumünster ist noch für die eine oder andere Überraschung gut. So wird bei Zeppelin Baumaschinen auf dem Freigelände am Stand N130 als Vertreter alternativer Antriebe erstmals ein kabelbetriebener Cat Umschlagbagger MH24 vorgestellt. Damit setzt das Unternehmen die Richtung fort, die mit dem Cat MH22 auf der bauma begonnen wurde.

Gemein haben beide Umschlagmaschinen mit Kabeltrommel, dass die elektrische Leistung über einen großzügig dimensionierten und beheizten Schleifringkörper vom Unterwagen in den Oberwagen gelangt. Vor allem aber ist der MH24 dank seines bürstenlosen Elektromotors deutlich leiser als ein konventioneller Antrieb. Außerdem erzeugt er keinen Funkenflug und kaum Abwärme, womit er sich für Einsätze eignet, bei denen leicht entzündbare Materialien umgeschlagen werden. Er arbeitet abgasfrei und bedarf somit keiner aufwendigen Frisch- und Abluftsysteme, wie sie für einen Halleneinsatz nötig wären.

Vermittelt wird auf der nördlichsten Baufachmesse Deutschlands, was gegenwärtig Stand der Technik bei Caterpillar ist anhand der neuen Baumaschinengeneration. Das gilt für Minibaggermodelle, deren Einführung ebenfalls auf der bauma erfolgte. Hier tritt Zeppelin Baumaschinen auf der NordBau mit einem ganzen Quartett wie einem Cat 301.6, Cat 301.8, Cat 302CR und Cat 309CR an. Sie sind darauf ausgerichtet, den Anwendern hohe Leistung, Vielseitigkeit und Sicherheit sowie maximal möglichen Fahrerkomfort anzubieten. Aus diesen Vorgaben resultierte auch die branchenweite Ersteinführung von Standardfeatures wie Tempomat und Joysticklenkung.

Foto: Zeppelin

Seit 2017 führt Caterpillar mehrere Produktlinien für verschiedene Einsatzanforderungen im Programm. Das betrifft den auf der Nordbau vorgestellten Radlader 950GC, aber auch Kettenbagger wie den 320 – auch dieser ein Vertreter der neuen Baureihe. Kunden können sich zwischen der Version GC entscheiden, die für eine Basisversion steht und für einfache bis mittelschwere Anwendungen konzipiert wurde. Oder sie wählen Modelle wie den 320 ohne Zusatz-Buchstaben, aber mit mehr Ausstattung. Diese verkörpern schon in der Standardversion Hightech, die bereits ab Werk in den Maschinen integriert ist, wie eine Telematik, eine 2D-Steuerung inklusive Plug-In-Lösung für eine nachrüstbare 3D-Steuerung, eine automatisch einstellbare Hub- und Schwenkbegrenzung sowie eine integrierte dynamische Waage. All die Daten, die von der Maschine erfasst und dokumentiert werden, können Kunden dabei nicht nur einsatzbezogen auswerten, sondern auch für anschließende Produktivitätsanalysen, Prozessmodellierungen und Baufortschritte auf der Baustelle über das Cat Flottenmanagement selbst heranziehen.

Auch das wird Thema bei Zeppelin Baumaschinen auf der NordBau: die Weiterentwicklung des Flottenmanagements, das immer konsequenter herstellerübergreifend angeboten wird. In Kombination mit dem Kundenportal erfolgt die Anbindung an das Telematiksystem Vision Link und erlaubt so die Erfassung und Auswertung von Daten wie GPS-Position, Start-/Stoppzeiten, Betriebsstunden, Kraftstoffverbräuche und Fehler-Codes. Was hier bei der Wartung in Zukunft alles möglich ist beim Service von Baumaschinen, soll den Messebesuchern der NordBau nähergebracht werden. Außerdem demonstriert Zeppelin Baumaschinen auf der NordBau seine Expertise im Detail in der Service-Spezialisierung bei der Motorinstandsetzung.

Zeppelin Rental und Zeppelin Baumaschinen auf der NordBau – Freigelände N130.

Quelle: Zeppelin Baumaschinen