Anzeige

Atlas-Bagger – schnell in Serie und individuell

Ein Atlas 185 W der 19-Tonnen-Klasse in spezieller Ausführung – Einsatz in der Baumschule  Lorenz von Ehren/ Hamburg – Lenken und arbeiten mit Joysticks – Kompatibilität von Bagger und Atlas-Anbaugeräten ist ein großer Vorteil.

Es sieht wenig spektakulär aus, wenn der 185 W das Wurzelwerk einer Linde freilegt. Zwei Meter Durchmesser hat der Baum mit Ballen. Ringsum wird er kreisförmig bis 1,5 Meter tief ausgegraben. Der  Fachmann jedoch erfasst sehr schnell das Besondere, das der Atlas-Bagger leistet. Gesteuert bei Fahrt wie auch bei Arbeit mit Joysticks, bewegt sich weniger der Bagger, sondern der Ausleger mit Zweischalengreifer. Das Atlas-Anbaugerät wird von einem Dreh-Motor bewegt. So minimiert sich die Wegstrecke der Maschine deutlich. Das ist ein Teil der speziellen Ausführung eines 19-Tonnen-Mobilbaggers 185 W von Atlas.

Renommierte Baumschule – spezielle Maschinen

1865 wurde die Baumschule Lorenz von Ehren gegründet. Heute beschäftigt sie etwa 200 Mitarbeiter am Hauptstandort Hamburg und mehreren Abholhöfen in Deutschland. Auch in Österreich und der Schweiz ist von Ehren vertreten. Auf über 600 Hektar werden in Hamburg und Bad Zwischenahn Bäume großgezogen. Wie zukunftsorientiert das Unternehmen ausgerichtet ist, zeigt sich daran, dass heute die Bäume gepflanzt werden, die die Enkel einmal verwenden können. Um die vielfältige und umfangreiche Arbeit zu bewältigen, hat von Ehren einen Maschinenpark mit etwa 50 großen Baggern, Radladern, Traktoren und anderen Geräten. Eine eigene Werkstatt schafft Flexibilität und hohe maschinelle Verfügbarkeit. „Wir entwickeln aus der Praxis spezielle Anforderungen, die konstruktiv umgesetzt werden müssen. Unser Atlas-Händler von der Wehl ist hierbei für uns ein ausgezeichneter Partner. Auch diesen 185 W haben sie genau nach unseren Vorstellungen umgebaut“, sagt Kristof Kröger, Werkstattleiter bei Lorenz von Ehren.

Robust und solide – in Serie und spezieller Ausführung

Foto: Atlas GmbH

Durch die schnelle und hochflexible Fertigung ist Atlas in der Lage, sowohl serielle wie auch kundenspezifische Bagger zu fertigen. Auch mit Unterstützung durch Händlerkompetenz. Dieser 185 W hat einen 129 kW/175 PS Motor. Sowohl die Kraft wie auch sein geringer Schwenkradius von nur 2,24 Metern beeindrucken. Ausgerüstet ist er mit extra breiter Sonderbereifung. Bei von Ehren braucht man etwas mehr Reichweite. Deshalb ist der Verstellausleger 50 Zentimeter länger als der Standard-Ausleger. Der Ausleger ist so konstruiert, dass er bei Fahrt mitschwingt. Dadurch fährt der Bagger weicher und ruhiger.

Das angenehme Wohnzimmer – Joystick-Lenkung

Die Kabine ist natürlich mit einer serienmäßigen Klimaanlage ausgerüstet. Auch je eine Rückraum- und Seitenkamera (rechts) gehören serienmäßig dazu. Wie die gesamte Kabine ermöglichen sie eine Rundumsicht wie von einem Leuchtturm. Der 185 W ist digital und per Direktbefehl zu steuern. Das macht die Bedienung leicht. Speziell und exzellent gelöst ist die blitzschnelle Umschaltung von Gelände- auf  Straßenbetrieb, die über Tasten erfolgt. Alle wichtigen Daten sind auf dem kontraststarken Display bestens sichtbar. Gelenkt kann bei dieser Spezialausführung auf zweierlei Weise werden: entweder herkömmlich per  Lenkrad oder mittels Joysticks.

In allen Atlas-Kabinen macht der Komfortfahrersitz aus der Kabine einen Wohlfühlraum. Vergrößert wurde auch der Werkzeugkasten. So kann der Stammfahrer seine speziellen Geräte, Materialien und Werkzeuge problemlos mitnehmen.

Die passenden Atlas-Geräte

Zur Pflanzenbearbeitung, Verladung, Grab- oder Pflegearbeiten benötigt man spezielle Geräte. Hier bei Lorenz von Ehren sind es zurzeit ein Drehgreifer, Hydraulikhammer, Erdbohrer und verschiedene Schaufeln im Einsatz – alles Geräte aus dem Atlas-Sortiment.   Der entscheidende Vorteil ist die präzise Kompatibilität. Konstruktion, Material  und Fertigung von Gerät und Bagger passen zu 100 Prozent. Zusätzlich ist die kurzfristige Verfügbarkeit ein weiterer wichtiger Faktor für den Kunden.

Beste Zusammenarbeit

„Die speziellen Anforderungen an die Maschinen, die wir in der Praxis haben, konnten wir in enger Zusammenarbeit sowohl mit dem Atlas-Werk wie auch mit unserem Händler Atlas von der Wehl realisieren“, sagt Kröger. Auf schnelle Unterstützung der Kunden hat sich die Atlas-Organisation eingestellt. Auch bei von der Wehl sind speziellere Konstruktionen und Umbauarbeiten in eigener Werkstatt alltäglich. „Das Wichtigste ist, dass wir die Vorstellungen der Kunden erfassen und schnell in die Maschinen umsetzen“, sagt Reinhard  von der Wehl, Geschäftsführer der von der Wehl Gruppe. Der 19-Tonner, der  jetzt bei Lorenz von Ehren im Einsatz ist, ist ein gelungenes Beispiel hierfür.

Quelle: Atlas GmbH

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation