Anzeige

Qualifizierungen und Weiterbildungen für Betriebe der Wiederverwendung

Bundesweite Dachmarke für Secondhand-Kaufhäuser bietet Qualifizierungen an.

Der bundesweite Dachverband für Secondhand-Kaufhäuser Re-Use Deutschland bietet über die Re-Use-Akademie fortlaufend Qualifizierungen für Mitgliedsbetriebe und Interessierte an. Die Seminare sollen die Professionalität in den Re-Use Unternehmen erweitern und die Kooperationsfähigkeit der eigenständig agierenden Verbands-Mitglieder stärken.

„Mit der Qualifizierung, Weiterbildung und Vernetzung machen wir auch die Leistungen der Secondhand-Kaufhäuser sichtbar und dokumentieren das Branchenwissen“, erklärt Sabine Rolf, zuständig für Weiterbildung bei Re-Use Deutschland. Das fortlaufend erweiterte und aktualisierte Angebot umfasst unter anderem Weiterbildungen und Qualifizierungen, zum Beispiel zur Annahme und Testung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten. Des Weiteren zu juristischen Fragestellungen, wie zum Abfallrecht in Re-Use-Betrieben, aber auch branchenspezifische Marketingseminare werden angeboten. Darüber hinaus finden regelmäßig Vernetzungstreffen und thematische Arbeitsgruppen statt.

Aktuell nehmen bereits 33 Betriebe in ganz Deutschland an der Zertifizierung von Re-Use Deutschland teil, um das Gütesiegel für qualitätsorientierte Wiederverwendungseinrichtungen zu erhalten.

Quelle: Re-Use Deutschland

Anzeige
Anzeige

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation