Fabrizio D’Amico ist neuer Präsident von EucoLight

771
Lampensammlung (Foto: Lightcycle)

Fabrizio D’Amico, Geschäftsführer von Ecolamp wurde zum neuen Präsidenten von EucoLight ernannt. EucoLight ist ein europäischer Verband, der 2015 gegründet wurde, um den Compliance-Systemen, die sich auf die Sammlung und das Recycling von Beleuchtung spezialisiert haben, eine Stimme zu geben.

Fabrizio D’Amico (Foto: EucoLight)

D’Amico, der die Nachfolge des Franzosen Hervé Grimaud antrat, erklärte: „Ich freue mich, als neuer Präsident des Vorstands der Vereinigung zu einem weiteren Schritt nach vorne beitragen zu können. Das Paket zur Kreislaufwirtschaft und der Digital Services Act sind Meilensteine der regulatorischen Maßnahmen der Europäischen Union. EucoLight hat sich vom ersten Moment an durch die ständige Präsenz des Generalsekretärs Marc Guiraud, der bisherigen Präsidenten Juan Carlos Enrique und Hervé Grimaud, aller Mitarbeiter und Experten sowie dem Beitrag der Mitglieder und Stakeholder, die unsere Initiativen regelmäßig verfolgen – soweit wie möglich – engagiert.“

Die letzten 13 Jahre seines Berufslebens widmete sich D’Amico dem Beleuchtungs-WEEE-Recyclingsektor, als Geschäftsführer des italienischen Konsortiums Ecolamp und als Präsident des italienischen WEEE-Koordinationszentrums von 2014 bis 2016. Er war an der Gründung von EucoLight im Jahr 2015 beteiligt und hatte die Position des Vizepräsidenten in dessen erstem Vorstand. In der Folgezeit unterstützte er weiterhin das Wachstum des Verbandes, indem er an zahlreichen seiner Projekte teilnahm und in Brüssel gemeinsame Positionen auch mit den nationalen Institutionen zum gegenseitigen Nutzen auf lokaler und europäischer Ebene förderte.

Quelle: Lightcycle

Anzeige