Vier neue Leitfäden zur nachhaltigen IT-Beschaffung verfügbar

1148
Bild: TCO Certified

TCO Development, die Organisation hinter der weltweit führenden Nachhaltigkeitszertifizierung TCO Certified, präsentiert heute vier neue Leitfäden für die Beschaffung von IT-Produkten. Mit diesen Leitfäden sollen Unternehmen dabei unterstützt werden, beim Einkauf von IT-Produkten soziale und ökologische Verantwortung zu übernehmen.

Computer, Bildschirme und andere IT-Produkte gehen mit einer ganzen Reihe von Nachhaltigkeitsrisiken wie Konfliktmineralien, gesundheitsgefährdenden Substanzen und schlechten Arbeitsbedingungen in der Lieferkette einher. Die richtige Wahl bei der Beschaffung von IT-Produkten zu treffen, die besser für Mensch und Natur sind, kann daher einen großen Unterschied machen.

„Da das Beschaffungswesen weiter an Bedeutung gewinnt, rücken Fragen nach den Auswirkungen der gekauften Produkte für den Klimawandel, nach Abfallvermeidung und ethischem Verhalten in der Lieferkette verstärkt in dessen Fokus. Entsprechend wollen wir den IT-Einkäufern dabei helfen, sowohl die Risiken für die Umwelt als auch die Verantwortung in der Lieferkette anzusprechen, die in Zusammenhang mit der von ihnen gekauften Elektronik stehen“, sagt Clare Hobby, Director Purchaser Engagement Global bei TCO Development, der Organisation hinter TCO Certified.

Die vier Leitfäden bilden dabei den Grundstein, Einkäufern den Einstieg in die nachhaltige Beschaffung zu erleichtern beziehungsweise sie in ihrem Bestreben voranzubringen:

Leitfaden für nachhaltige IT-Beschaffung mit TCO Certified

Dieser Schritt-für-Schritt-Leitfaden führt den Leser durch den gesamten Beschaffungsprozess und erläutert gleichzeitig, was zu tun ist, um mit TCO Certified in die nachhaltige IT-Beschaffung einzusteigen.

Zusammenfassung der Kriterien von TCO Certified, Generation 8

Hierbei handelt es sich um eine detaillierte Zusammenfassung aller in TCO Certified enthaltenen Kriterien sowie ein kurzer Überblick darüber, wie die Einhaltung der Kriterien unabhängig verifiziert wird.

Sprachliche Empfehlungen für die Verwendung von TCO Certified in der Beschaffung

Dieser Leitfaden liefert hilfreiche Tipps zu empfohlenen Formulierungen für die Aufnahme von TCO Certified in Ausschreibungen, Richtlinien und andere Beschaffungsunterlagen.

Gleichwertiger Nachweis der Konformität

Für Einkäufer, die einen gleichwertigen Nachweis der Konformität mit TCO Certified akzeptieren müssen, beschreibt dieser Leitfaden die spezifischen Nachweise, die in diesem Zusammenhang erforderlich sind.

​​​​​​​Der Rückgriff auf eine Zertifizierung macht die nachhaltige Beschaffung sowohl einfacher als auch effizienter, da der jeweilige Einkäufer hierdurch Zugang zu einer Vielzahl vorgefertigter Kriterien erhält und diese folglich nicht selbst definieren muss. Damit die Kriterien jedoch eine Wirkung entfalten können, muss die Einhaltung unabhängig überprüft werden. Sich einfach auf Produktinformationen oder eigene Erklärungen der Hersteller zu verlassen, reicht nicht aus und kann zu unfairen Vergleichen und Greenwashing führen.

TCO Certified basiert auf einem gut etablierten und effektiven System unabhängiger Verifizierung, das von der Industrie Verantwortung einfordert und sicherstellt, dass Verstöße korrigiert werden. Jedes Jahr verbringen unabhängige Prüfer mehr als 20.000 Stunden mit Produkttests, Fabrikinspektionen und Nachuntersuchungen, was TCO Certified zu einem der umfassendsten Zertifizierungssysteme auf dem Markt macht.

„Das Einzigartige und Effektive an unserem Verifizierungssystem ist, dass es nicht nur optional ist – es ist verpflichtend für alle Produkte, die wir zertifizieren. Dies gilt auch für die Fabriken, in denen die Produkte hergestellt werden. So können Einkaufsorganisationen vertrauensvoll auf TCO Certified zurückgreifen und sicher sein, dass dies zu tatsächlichen Veränderungen führt“, fügt Hobby hinzu.

​​​​​​​Weitere Informationen und Zugang zu den Leitfäden

Quelle: TCO Certified

Anzeige