Global Recycling Day: Innovative Ideen aus der Recyclingbranche gesucht

741
Bild: Pixabay

Anlässlich des Global Recycling Day am 18. März 2021 suchen die Verbände BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V., Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen e. V. (BDSV) und Verband Deutscher Metallhändler e. V. (VDM) innovative Ideen aus der Recyclingbranche.

Der Wettbewerb richtet sich insbesondere an Startups aus der DACH-Region, welche mit kreativen Lösungen zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen. Die Frist für die Einreichung ist der 10. März 2021.

Der positive Einfluss der Recyclingbranche auf den Umwelt- und Klimaschutz ist unverkennbar. Durch den Einsatz von Recyclingrohstoffen in der Produktion können immense Mengen an Ressourcen, Energie und CO2 eingespart werden. Steigende Getrenntsammlungen und das erhöhte Bewusstsein der Verbrauchenden für die richtige Entsorgung sorgen für die zielgerichtete Erhöhung der Qualität und Quantität von Abfällen und schützen dabei Umwelt und Klima.

Ziel dieser Ausschreibung ist, das Innovationspotenzial der Recyclingbranche für Umwelt- und Klimaschutz aufzuzeigen und zu fördern. Teilnehmende haben die Wahl zwischen drei Bereichen:

  • Kreislaufwirtschaft
  • Metallrecycling
  • Digitale Lösungen

Die beste Idee innerhalb der drei Bereiche wird mit einem Preis von 800 Euro belohnt, der zweite Platz erhält 500 Euro und der dritte Platz 200 Euro. Am Tag des Global Recycling Day (18. März 2021) werden die Preise an die drei GewinnerInnen verliehen und die Innovationen vorgestellt.

Für die Bewerbung werden folgende Informationen benötigt:

Unternehmensbeschreibung, Zusammenfassung (max. 1 DIN-A4-Seite) der Innovation bzw. des Projekts und welchen Einfluss es auf einen der drei Bereiche hat, Gründungsjahr und Umsatzzahl.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ebenfalls die Zusendung eines zweiminütigen Videos, in dem das Projekt vorgestellt wird. Senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 10. März 2021 an frahsa@bde.de. Nach der Beurteilung durch die Jury (Präsidenten/Geschäftsführer der Verbände) erfolgt eine Rückmeldung an die GewinnerInnen bis zum 15. März 2021.

Am 18. März 2021 findet eine gemeinsame Veranstaltung mit Prämierung der GewinnerInnen durch die beteiligten Verbände statt. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb erklären sich die Teilnehmenden bereit, dass die prämierten Projekte auf Social-Media-Kanälen und in der Presse vorgestellt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Quelle: BDE

Anzeige