Uni Elektro: Altlampen-Rücknahmeservice in Partnerschaft mit Lightcycle

789
Altlampen-Fassungen (Foto: Kroll / Recyclingportal)

Die Uni Elektro Fachgroßhandel GmbH & Co. KG bietet nun bundesweit einen Rücknahmeservice für Altlampen an. Das Unternehmen setzt diesen Service in Partnerschaft mit Lightcycle um. Eine einfache Rückgabemöglichkeit hilft Kunden, aufwändige Berichtpflichten zu vermeiden und zeigt betriebliches Engagement für Nachhaltigkeit.

„Nach der erfolgreichen Testphase der Altlampenrücknahme in fünf Bundesländern, ermöglichen wir unseren Kunden in allen der rund 70 Standortgebieten von Uni Elektro in Deutschland eine umweltbewusste Rückgabe von Altlampen“, erklärt Geschäftsführer Thomas Röder. „Unsere Kunden profitieren nicht nur durch die einfache Rückgabemöglichkeit. Der E-Handwerker vermeidet durch die Rückgabe der Altlampen bei uns an Lightcycle die aufwändige jährliche Berichterstattung an das Elektro-Altgeräte Register über die zurückgegebenen Mengen.“ Da Lightcycle von der Stiftung EAR als kollektives Herstellerrücknahmesystem anerkannt ist, entfällt die Berichtspflicht für die E-Handwerker nach Paragraf 30 ElektroG, da diese von Lightcycle erfolgt.

Christian Brehm, Direktor für nachhaltiges Marketing und Vertrieb bei Lightcycle zum Rücknahmesystem: „Aktuell stellen wir – zusammen mit weiteren namhaften Partnern aus dem Elektrofachgroßhandel – an mehr als 350 Standorten in Deutschland die Sammlung von Altlampen sicher, übernehmen die Großmengenlogistik und führen die ausgedienten Lampen einem fachgerechten Recycling zu.“ Die nächste Sammelstelle finden E-Profis und Verbraucher unter www.sammelstellensuche.de. E-Handwerker können sich zu diesem Thema unter www.lightcycle.de/profis informieren.

Quelle: Lightcycle

Anzeige