Hosokawa Alpine eröffnet in Augsburg ein neues Logistikzentrum

805
Das neue Logistikzentrum von Hosokawa Alpine AG ging nach knapp einjähriger Bauzeit Anfang Juni in Betrieb (Foto: Hosokawa Alpine AG)

Die Hosokawa Alpine AG bezieht ihr neues Logistikzentrum auf dem Gelände des Augsburger Güterverkehrszentrums und hat zeitgleich den Betrieb aufgenommen.

„Mit der Eröffnung des Logistikzentrums setzen wir die Weiterentwicklung des Standorts Augsburg konsequent fort und optimieren unsere logistische Infrastruktur“, erklärt Dr. Antonio Fernández, Vorstandsvorsitzender der Hosokawa Alpine AG. Die Bauarbeiten auf dem neuen Areal hatten im Mai 2019 begonnen und wurden nach knapp zwölf Monaten planmäßig Ende Mai 2020 abgeschlossen.

Dreh- und Angelpunkt für den weltweiten Warenverkehr

Das neue Logistikzentrum verfügt über eine Lagerkapazität von rund 8.000 Quadratmetern,  die in einem zweiten Bauschritt um zusätzliche 5.000 Quadratmeter erweitert werden kann. „Da wir am Standort in Göggingen an unsere Kapazitätsgrenzen gestoßen sind und auch in Zukunft weiteres Wachstum erwarten, haben wir in den Neubau investiert“, sagt Fernández. Durch die zukünftige logistische Infrastruktur des Augsburger Güterverkehrszentrums ist Hosokawa Alpine AG in der Lage, einen Großteil seiner Lieferungen mittelfristig auf die Schiene zu verlagern. Damit wird der Verkehr rund um das Betriebsgelände des Unternehmens sowie im gesamten Augsburger Stadtgebiet deutlich entlastet und Hosokawa Alpine AG seinem Nachhaltigkeitsanspruch gerecht.

Die geplante feierliche Einweihung des neuen Logistikzentrums konnte aufgrund der aktuellen Situation nicht wie geplant stattfinden und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Quelle: Hosokawa Alpine Aktiengesellschaft

Anzeige