„Grüner Wertstoffhof“: Bewerbungsfrist für kommunalen Wettbewerb verlängert

988
Foto: Reinhard Weikert / abfallbild.de

Noch bis zum 31. Dezember 2020 haben kommunale Wertstoffhöfe die Möglichkeit, sich am Wettbewerb „Grüner Wertstoffhof“ der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zu beteiligen.

Der Wettbewerb wurde in diesem Jahr erstmalig ausgeschrieben und richtet sich an Wertstoffhöfe, die mit innovativen Konzepten einen herausragenden Beitrag zum Umweltschutz leisten. Um allen Interessierten trotz der großen Belastung durch die Corona-Pandemie eine Teilnahme zu ermöglichen, wurde der ursprünglich bis zum 31. Juni 2020 festgesetzte Bewerbungsschluss nun verlängert.

Für den Wettbewerb werden Konzepte für umweltfreundliche und besonders innovative Wertstoffhöfe gesucht. Die Auszeichnung soll kommunales Engagement ehren und bundesweit Verbesserungen bei der Wert- und Schadstoffsammlung anstoßen. Bewerbungen können von Wertstoffhöfen und Kommunen eingereicht werden. Die Gewinner werden von der DUH öffentlichkeitswirksam ausgezeichnet.

DUH-Projektseite/Ausschreibungsunterlagen

Quelle: Deutsche Umwelthilfe

Anzeige