Wenn die Rückgabe von Getränkeflaschen und -dosen belohnt wird

2074
Bildquelle: EcoTech System sp. z o.o.

Leergut in Automaten werfen, Punkte per Smartphone-App sammeln und diese in Kinos, Kaffeehäusern oder Supermärkten für Rabatte einlösen: Das ist seit Mitte Januar 2020 in Warschau möglich. Hinter diesem innovativen Projekt stehen die Unternehmen EcoTech System, AMB Software und Coca-Cola.

Das Startup EcoTech System aus Krakau will Recycling neu definieren. In Kooperation mit dem deutsch-polnischen IT-Unternehmen AMB Software wurden in Warschau Automaten aufgestellt, die PET- und Glasflaschen sowie Aluminiumdosen aufnehmen. Da es in Polen kein gesetzliches Pfandsystem gibt, haben sich die Partner ein besonderes Belohnungssystem einfallen lassen, das die Stadtbewohner zur Trennung von Leergut animieren soll.

Punkte für allerlei Vergünstigungen

Das funktioniert wie folgt: Eine spezielle, mit der IoT Recycling-Platform verbundene App installieren. Leergut entsorgen. Einen vom Gerät angezeigten Code einscannen und ECO-Punkte kassieren. Diese Punkte können dann für allerlei Vergünstigungen eingetauscht werden: zum Beispiel gibt es Rabatte für den öffentlichen Nahverkehr oder für Kaffee in bestimmten Kaffeehäusern, aber auch Kino-Tickets. „Durch ausgewählte Einbeziehung von Business Partnern, können wir das Konsumenten-Verhalten noch mehr Richtung Ökologie und Umweltfreundlichkeit lenken“, sagt Simon Goniewicz, CIO von EcoTech System.

Jedes abgegebene Stück an Leergut wird von der Maschine registriert und alle relevanten Daten des Trennungsprozesses werden online an EcoTechs zentrale Systemplattform gesendet. So beispielsweise auch die Menge an gesammelten Rohstoffen, das geschätzte Gewicht der einzelnen Mengeneinheiten, die Anzahl der App-Nutzer und die Menge an Coca gesammelten ECO-Punkten durch die jeweiligen Nutzer.

Mit gutem Beispiel vorangehen

EcoTech System hätte das innovative Recyclingprojekt nicht ohne Mithilfe verwirklichen können. Eine tragende Rolle spielt dabei AMB Software. Das IT-Unternehmen ist an EcoTech beteiligt und brachte sich mit seiner langjährigen Branchenerfahrung und fachspezifischem Wissen – unter anderem in den Bereichen Cloud, Mobile und Backendentwicklung – in das Projekt ein. Das Unternehmen arbeitete bereits mit namhaften Partnern wie Mondia Media (ehemals Arvato Mobile), Bauer Media Group oder Pro7Sat1 erfolgreich zusammen. Außerdem setzt AMB auch auf die Entwicklung eigener Produkte und Projekte.

Das Konzept von EcoTech und AMB hat auch den Coca-Cola-Konzern – wie es heißt – „begeistert“, der am Warschauer Projekt im Rahmen seiner „NeverSettle“-Kampagne teilnimmt und mit gutem Beispiel vorangehen will. Der Brausehersteller hat sich nach eigenen Angaben dazu verpflichtet, bis zum Jahr 2025 nur noch Getränkebehälter herzustellen, die zu 100 Prozent für die Rezyklierung geeignet sind. Bis dahin sollen 50 Prozent der Coca-Cola-Flaschen und -Dosen aus recyceltem Material bestehen.

Source: EcoTech System sp. z o.o.

Anzeige