Kautschukindustrie: Initiative „New Life“ ins Leben gerufen

382
Altreifen-Sammelcontainer (Foto: Petra Hoeß, Fabion Markt + Medien / abfallbild.de)

Acht Mitglieder des Arbeitskreises Sekundärrohstoffe im Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) haben Ende 2019 die Initiative „New Life“ gegründet. Ihr erklärtes Ziel ist es, Medien, Politik und einer breiten Öffentlichkeit die Vorteile von Recyclingprodukten aus Altreifen aufzuzeigen und zum nachhaltigen Handeln zu motivieren.

Gestern wurde die Website initiative-new-life.de gelauncht, die umfassend über Recyclingprodukte informiert: von Hintergründen zur Kreislaufwirtschaft über Ansätze für nachhaltiges Handeln bis hin zur Vorstellung von Produkten aus Recyclingmaterial. Dazu gehören beispielsweise Bodenbeläge für Sport und Spiel, Einfassungen und Begrenzungen und Spielplatzzubehör, aber auch Lampen oder Vasen und vieles mehr.

Weitere geplante Maßnahmen sind die Veröffentlichung eines Magazins, die Beteiligung an Messen und Veranstaltungen sowie die Kreation und Verbreitung von Filmmaterial. Zudem führt die Initiative „New Life“ die Labels „Recycling-Produkt“ für Produkte mit mindestens  20 Prozent Anteil an Rezyklaten aus End-of-Life-Tyres (ELT) und „Top Recycling-Produkt“ für Produkte mit mindestens 80 Prozent Anteil an Rezyklaten aus ELT ein, an denen sich gewerbliche Einkäufer, aber auch Verbraucher orientieren können.

Partner von „New Life“ sind Conradi + Kaiser living industries, Estato Umweltservice, Genan, Kraiburg Relastec, Melos, MRH, PVP und Regupol BSW. Alleine in der Bundesrepublik fallen im Jahr rund 584.000 Tonnen Altreifen an, die einer neuen Verwertung zugeführt werden müssen. Die daraus gewonnenen Recyclingprodukte, insbesondere Gummigranulate und -mehl eigenen sich hervorragend für die ressourcenschonende Entwicklung innovativer Produkte in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern. Die Partner-Unternehmen der Kampagne „New Life“  haben es sich daher zum Ziel gesetzt, nachhaltige Produkte aus ELT zu fördern und Menschen dafür zu sensibilisieren, bewusst zu konsumieren.

Quelle: CGW GmbH