PreZero Recycling gewinnt Ausschreibung der Fost Plus in Belgien

590
Modellansicht der entstehenden Sortieranlage im niederländischen Zwolle (Bild: PreZero Recycling)

Das Unternehmen sortiert ab 2021 Leichtverpackungen in Belgien. Das Material – rund 75.000 Tonnen pro Jahr – wird in der Hauptstadt Brüssel und in der Region Flandern jeweils getrennt gesammelt.

Für die Aufbereitung plant PreZero den Bau einer vollautomatischen Anlage in Evergem, die bei der Inbetriebnahme qualitativ dem aktuellsten Stand der Technik entsprechen wird. Die Kosten für das Vorhaben, bei dem etwa 100 neue Arbeitsplätze entstehen werden, beziffert PreZero mit rund 40 Millionen Euro.

Stephan Garvs, CEO der PreZero Wertstoffmanagement, betont die Bedeutung dieser Investition: „Es freut mich sehr, dass wir bei der anspruchsvollen Ausschreibung der Fost Plus den Zuschlag erhalten haben. PreZero will sich in Belgien als leistungsstarker Partner in der Kreislaufwirtschaft etablieren und eine Sortieranlage in Evergem kann eine wichtige Ausgangsbasis für weitere Aktivitäten sein.“ Christian Kampmann, Geschäftsführer der PreZero Recycling, unterstreicht diese Einschätzung: „Betrachtet man das Gesamtbild und bezieht dabei auch die Anlage mit ein, die derzeit im niederländischen Zwolle entsteht, stellen wir uns in der Region sehr erfolgversprechend auf.“

Quelle: PreZero

Anzeige