Kurz Karkassenhandel auf der RecyclingAktiv 2019 in Karlsruhe

479
Schälschlangen vor der Vermahlung (Foto: Kurz Karkassenhandel GmbH)

Morgen startet die dreitägige Demomesse. Auf dem Standplatz F244 präsentiert Altreifenentsorgungs-Pionier Kurz Karkassenhandel seine Leistungen und Produktneuheiten. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Recyclingverfahren der Gummimehl-Herstellung.

Seit März 2016 verfügt Kurz über Europas erste Gummifeinvermahlungsanlage für Lkw-Schälschlangen, die entstehen, wenn man die Laufflächen der Lkw-Reifen der Länge nach abschält. Die Maschine ist ein echtes Arbeitstier: Mit 144 Rotor- und sieben Statormessern zerkleinert sie die Schälschlangen innerhalb weniger Minuten zu grobem Granulat und in weiteren Arbeitsschritten zu feinem Gummimehl von 0,4 Millimeter.

Feinvermahlungsanlage im Einsatz (Foto: Kurz Karkassenhandel GmbH)

Das Gummimehl wird in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Ein ökonomisch und ökologisch sinnvoller Bereich ist der gummimodifizierte Asphalt. Kurz setzt einen neuen Maßstab, denn in Zusammenarbeit mit seinen Partnern ist es gelungen, neue Verfahren in der Feinmehlherstellung, in der Additiv-Zusammensetzung, im Mischungsverhältnis und in der Verarbeitungstechnik zusammenzubringen und damit das Einbauen von Gummiasphalt so einfach wie nie zu machen.

Die Schälschlangen und das Gummimehl in verschiedenen Körnungsgrößen zeigt Kurz als Anschauungsmaterial auf der RecyclingAktiv. Besuchern bietet sich die Gelegenheit, Fragen zu stellen, Kontakte zu knüpfen und sich mit dem wichtigen Thema „Altreifenentsorgung“ und verschiedenen Verwertungswegen auseinanderzusetzen.

Quelle: Kurz Karkassenhandel GmbH