Ressourceneffizienz: Veolia und BVMW im Gespräch mit der Wirtschaft

604
Bild: Pixabay

Steigende Energiepreise, knapper werdende Ressourcen: Vor allem mittelständische Unternehmen sind heute darauf angewiesen, in der  Produktion, Bearbeitung oder Verwertung effizient zu wirtschaften.

Um Alternativen und innovative Lösungen aufzuzeigen, die Kosten sparen, haben Veolia Deutschland und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) eine Kooperation gestartet. Gemeinsam stellen die Partner in einer Veranstaltungsreihe den BVMW-Mitgliedsunternehmen Veolias 360-Grad-Ansatz zur Ressourceneffizienz vor.

Energie effizient einzusetzen, Wasser in Kreisläufen zu nutzen oder Abfälle als Wertstoffquelle zu verstehen, das gehört zum Kerngeschäft des Umweltdienstleisters Veolia. In diesen Bereichen ist das Unternehmen bundesweit für Kommunen, Gewerbe und Industrie tätig. „Anhand von Praxisbeispielen können wir belegen, welche Potenziale in vielen Unternehmen noch ungenutzt sind und wie geeignete Maßnahmen identifiziert und umgesetzt werden können. Nachhaltigkeit bedeutet dabei Wirtschaftlichkeit“, erläutert Olaf Kipp, Geschäftsführer von Veolia Energie Deutschland. Mario Ohoven, Präsident des BVMW, ergänzt: „Mittelständische Unternehmer denken in Generationen, sie leben und fördern eine nachhaltige Wirtschaftsweise. Energie- und Ressourceneffizienz verbessert die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und schützt gleichzeitig die Umwelt und das Klima.“

Am 2. Juli sind Veolia und der BVMW erstmals in der Region Osnabrück unterwegs und diskutieren in den Räumen des Druckzentrums Osnabrück mit Gästen aus dem Mittelstand über die Ressourceneffizienz. Weitere Termine sind geplant, der nächste findet am 18. Juli in der Region Donauries in Thierhaupten statt.

Quelle: Veolia Gruppe

Anzeige