Andritz liefert Shredder-Ausrüstung an Firma Saker in der Slowakei

818
Montage eines Andritz-Granulators – Einbau des Pendelnachdrückers (Foto: Andritz MeWa GmbH)

Der internationale Technologiekonzern Andritz ist von der Firma Saker beauftragt worden, eine Universal Rotorschere UC und einen Universal Granulator UG für das Recyclingwerk in Zilina, Slowakei zu liefern. Die Inbetriebnahme der neuen Ausrüstung ist für Dezember 2018 geplant.

Die bewährte Universal Rotorschere wird zur Vorzerkleinerung größeren Materials verwendet, welches im zweiten Schritt vom Universal Granulator in die gewünschte Partikelgröße granuliert wird. Die Kombination aus leistungsstarkem Vorzerkleinerer und Granulator ermöglicht es, eine breite Palette an Verbundmaterialien aufzubereiten und gleichzeitig volle Flexibilität zu bewahren. Das Eingangsmaterial verbleibt dabei solange im Zerkleinerungsprozess, bis es jene Korngröße erreicht hat, mit der es die jeweilige Lochgröße des austauschbaren Siebs durchlaufen kann. Kleineres Material kann dem Granulator auch ohne Vorzerkleinerung direkt zugeführt werden.

Andritz Universal Granulator UG 1600S (Foto: Andritz AG)

Saker wird mit der Universal Rotorschere Typ UC 1300 und dem Universal Granulator Typ UG 1600S nicht nur Aluminiumverbunde wie Rahmen, Profile, Geschirr etc. verarbeiten, sondern auch Transformatoren und Altkabel zerkleinern, um anschließend das darin enthaltene Aluminium und Kupfer leichter von der Kunststoffummantelung trennen zu können. Das gewonnene Endmaterial ist reines Aluminium, Kupfer und Eisen. Die kombinierte Shredder-Ausrüstung ermöglicht einen Durchsatz von bis zu vier Tonnen pro Stunde.

Das Familienunternehmen Saker ist seit 1992 auf die Verarbeitung und das Recycling von Eisen- und Nichteisen- Metallen spezialisiert und beschäftigt an vier Standorten in der Tschechischen Republik und der Slowakei über 200 Mitarbeiter. Saker ist darüber hinaus auf die Produktion von Aluminiumlegierungen spezialisiert, die vorrangig in der tschechischen sowie in der internationalen Elektronik- und Automobilindustrie eingesetzt werden.

Quelle: Andritz AG