Vollpappen-Industrie: Gute Branchenkonjunktur setzt sich fort

508
Vollpappe bietet viele (Verpackungs-) Möglichkeiten (Quelle: VVK)

Die Nachfrage nach dem vielseitigen Packstoff Vollpappe ist ungebrochen und sorgt für weiterhin volle Auftragsbücher.

Die Branchenkonjunktur der Vollpappen-Industrie hat 2017 kräftig Fahrt aufgenommen. Wie der Verband Vollpappe-Kartonagen (VVK) aus Anlass seiner Mitgliederversammlung am 25. Mai 2018 in Goslar mitteilt, lag der Umsatz mit Verpackungen aus Vollpappe 2017 mit rund 522 Mio. Euro um 3,5 Prozent höher als im Jahr davor. Das Branchenwachstum lag damit deutlich über dem gesamtwirtschaftlichen Wachstum des Bruttoinlandsprodukts in Deutschland 2017 von 2,2 Prozent.

Die gute Branchenkonjunktur der Hersteller und Verarbeiter von Vollpappe setzt sich im bisherigen Jahresverlauf 2018 weiter fort. Die Nachfrage nach dem vielseitigen Packstoff Vollpappe und daraus hergestellten, extrem leistungsfähigen Verpackungen ist ungebrochen und sorgt für weiterhin volle Auftragsbücher und eine sehr gute Auslastung der Produktionskapazitäten der Mitglieder des VVK.

Entwicklung der Warenlogistik

Ein zunehmendes Problem sehen die VVK-Mitglieder in der Entwicklung der Warenlogistik. Insgesamt steigende Frachtmengen, Engpässe in der Verkehrsinfrastruktur sowie auch personelle Engpässe in der Transport- und Logistikwirtschaft sorgen nicht nur für steigende Frachtkosten, sondern auch für organisatorische, zum Beispiel terminliche Unsicherheiten in der gesamten Lieferkette.

In seinem 65. Jubiläumsjahr wird der VVK auf der diesjährigen FachPack in Nürnberg vom 25. bis 27. September wieder mit einer attraktiven „Erlebniswelt Vollpappe“ auftreten. Auf insgesamt 210 Quadratmeter werden in der Halle 9 des Nürnberger Messegeländes die Kernkompetenzen des nachhaltigen Packstoffes Vollpappe wie Feuchtigkeitsresistenz, Konstruktionsvielfalt, Werbewirksamkeit sowie Kosten- und Logistikvorteile „bespielt“.

Bei den in der VVK-Mitgliederversammlung turnusgemäß anstehenden Vorstandswahlen wurden der Vorsitzende Gerhard Hackstedt, Geschäftsführender Gesellschafter der Hackstedt Verpackungswerk GmbH & Co. KG, Lohne, sowie der stellvertretender Vorsitzende Dr. Ralph Dengler, Geschäftsführender Gesellschafter der BayPack GmbH, Stetten, erneut in ihren Ämtern bestätigt.

Quelle: Verband Vollpappe-Kartonagen e.V.