Anzeige

IFAT-Session: CO₂-Abscheidung in Abfallverbrennungsanlagen – Welchen Weg wählen wir?

Wie können Anlagen der thermischen Abfallbehandlung einen Beitrag zur Netto-Treibhausgasneutralität leisten?

Eine Lösung besteht darin, das CO₂ aus den Abgasen der Anlagen abzuscheiden und es entweder dauerhaft zu speichern (CCS) oder in weiteren Prozessen zu nutzen (CCU). Dies erlaubt je nach Abfallzusammensetzung, nicht nur fossile CO₂-Emissionen zu vermeiden, sondern überdies der Biosphäre biogenes CO₂ zu entziehen.

Dem Thema widmet sich eine Session auf der IFAT-Messe am Donnerstag, den 16. Mai 2024 um 11:30 Uhr an der Orange Stage. Sie wird vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zusammen mit dem bifa Umweltinstitut organisiert. In drei Impulsreferaten werden die Herausforderungen, Lösungswege und politischen Randbedingungen dargelegt. Folgend ist Raum für Diskussion. Vortragende sind Ragnar Warnecke (Vorstandsvorsitzender ITAD – Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland e.V.), Dr. Wolfram Dietz (bifa Umweltinstitut GmbH) und Dr.-Ing. Ling He (Umweltbundesamt).

Direktlink zur IFAT-Seite

Quelle: bifa Umweltinstitut GmbH

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation