Anzeige

U-Tech stellt Praxisguide zur Entwicklung von Arbeitssicherheits-Konzepten vor

Unternehmen legen mit dem Guide in vier Schritten die Basis für gesundheitlichen Schutz ihrer Mitarbeiter. 

Bildquelle: U-Tech GmbH

Die U-Tech Gesellschaft für Maschinensicherheit mbH, ein führender internationaler Anbieter von Personenschutzsystemen, hat einen Praxisguide zur Entwicklung von Konzepten für Arbeitssicherheit veröffentlicht. Dieser erläutert strukturiert, wie Unternehmen aus Industrie und Recycling in vier Schritten die Basis für Maßnahmen zum konsequenten Schutz vor Unfällen und gesundheitlichen Risiken ihrer Mitarbeiter legen. Der Praxisguide ist hier kostenlos online erhältlich.

„Die Folgen von Unfällen und gesundheitlichen Gefährdungen am Arbeitsplatz können gravierend sein. Daher tragen Arbeitgeber eine hohe Verantwortung für ihre Beschäftigten. Mithilfe unseres Praxisguides wird die strukturierte Erstellung von Konzepten zur Arbeitssicherheit wesentlich erleichtert. In vier Schritten entwickeln Firmen einen Fahrplan, der umfassenden Schutz ermöglicht“, sagt Heike Munro, Geschäftsführerin der U-Tech Gesellschaft für Maschinensicherheit mbH.

Der anschaulich gestaltete Praxisguide erläutert die Stufen der Entwicklung eines Konzepts zur Arbeitssicherheit:

  • Gefährdungsbeurteilung: Zunächst müssen potenzielle Risiken identifiziert werden: Eine Bewertung im Gesamtkontext wird vorgenommen, um sämtliche Gefahren zu klassifizieren.
  • Sicherheitstechnologie, Schutzausrüstung und Arbeitsmittel: Zur Reduktion von Gefahren am Arbeitsplatz sind technische Vorkehrungen sowie Schutzausrüstung und Personenschutzsysteme notwendig.
  • Unterweisung und Schulung: Mitarbeiter müssen selbst das Maximale für ihre Sicherheit tun. Daher sind kontinuierliche Unterweisungen und Schulungen auf klassischen und digitalen Kanälen notwendig, die auch seitens des Gesetzgebers und der Berufsgenossenschaften vorgeschrieben sind.
  • Einhaltung von Vorgaben des Gesetzgebers sowie der Berufsgenossenschaften: Sicherheit braucht Kontrolle. Daher müssen Maschinen und technische Mittel laufend geprüft werden. Ferner ist die korrekte Durchführung von Unterweisungspflichten zu kontrollieren.

Der Praxisguide begleitet auf allen Schritten. Laut U-Tech GmbH bilden strukturierte, intelligente Konzepte für Arbeitssicherheit auch eine wichtige Grundlage, um die Ziele der Vision Zero zu erreichen. Mit der Initiative Vision Zero, der U-Tech angehört, soll das Ziel einer Welt ohne schwere Unfälle erreicht werden.

Quelle: U-Tech Gesellschaft für Maschinensicherheit mbH

Anzeige
Anzeige

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation