BuyBack: So einfach macht es Back Market gebrauchte Technik zu verkaufen

1063
Foto: Back Market

Auf dem Refurbished-Marktplatz können Kunden ab sofort auch ihre alten Smartphones, Tablets und Konsolen einfach zu Geld machen und damit die Umwelt schonen.

Ab sofort bietet der führende Marktplatz für erneuerte Elektronik Back Market eine Ankauf-Option an. Damit können Kunden ganz einfach ihr gebrauchtes Smartphone, Tablet oder Konsole bei Back Market zum Verkauf anbieten. Zertifizierte Werkstätten bereiten die alten Geräte professionell wieder auf, um diese generalüberholt zurück in den Umlauf zu führen. Auf diese Weise ermöglicht das Fairtech-Startup eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft für Elektronikgeräte. Mit dem neuen Service können Konsumenten nicht nur ihre Geldbörse füllen, sondern gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für die Umwelt leisten. Laut dem Digitalverband Bitkom liegen derzeit über 200 Millionen Alt-Handys ungenutzt in deutschen Haushalten.

So funktioniert der Verkauf des Altgeräts auf Back Market
Zunächst lassen Kunden ihr gebrauchtes Smartphone, Tablet oder Konsole online schätzen. Dazu gibt es auf der Webseite des Unternehmens einen Fragenkatalog, der Informationen zum Zustand des Geräts und Modells abfragt. Je genauer die Besitzer auf die Fragen antworten, desto besser ist die Schätzung des möglichen Endpreises. Nach der vorläufigen Kalkulation des Festpreises erhalten die Kunden eine Aufforderung, das Mobiltelefon, Tablet bzw. Konsole an die von Back Market angegebene Adresse zu senden. Der Versand des Altgeräts ist dabei für den Kunden kostenlos.

In der Werkstatt erfolgt ein detaillierter Abgleich aller Angaben. Stellen die Refurbishing-Experten eine Abweichung fest, weil es zum Beispiel doch mehr Kratzer oder Dellen auf dem Gerät gibt als angegeben, erhalten die Kunden ein alternatives Angebot zum zunächst geschätzten Kaufpreis. Stimmen die Angaben der Gerätebesitzer mit dem in der Werkstatt festgestellten Zustand überein bzw. nimmt der Kunde das Gegenangebot an, erfolgt die Überweisung des Betrags auf das Konto der Kunden.

Etwas für die Umwelt tun und Elektroschrott reduzieren
BuyBack ist eine Ergänzung der Funktion „Swap“, die Back Market im Februar dieses Jahres gelauncht hat und die Kunden die Möglichkeit bietet, ein gebrauchtes Smartphone bzw. Tablet gegen ein neueres und generalüberholtes Gerät einzutauschen. Mit seinen Angeboten verfolgt das Fairtech-Unternehmen die Strategie, eine nachhaltige und geschlossene Kreislaufwirtschaft für Elektronikgeräte zu etablieren sowie Elektroschrott zu reduzieren. Weltweit beträgt die Menge an Elektroschrott derzeit mehr als 50 Millionen Tonnen, Tendenz steigend.

Martin Hügli, General Manager für Deutschland und Österreich bei Back Market sagt: „Die meisten Nutzer wechseln ihr Smartphone alle zwei Jahre, obwohl die Geräte längst viel länger haltbar sind. Indem wir den Verkauf von Altgeräten für Konsumenten so einfach wie möglich machen, wollen wir dafür sorgen, dass die Geräte länger im Umlauf sind und so das Übermaß an Elektroschrott aktiv bekämpfen.“

Quelle: Agentur Frau Wenk +++ GmbH / Back Market

Anzeige