Recycling Dual erwartet Genehmigungen zum bundesweiten Betrieb bis Mitte 2021

1092
Foto: Recycling Dual GmbH

Aktuell wurde Recycling Dual als neues duales System in neun Bundesländern genehmigt. In weiteren vier Bundesländern ist bei Abschluss der Anhörungsphase ebenfalls mit einer kurzfristigen Genehmigung zu rechnen. Dies würde dazu führen, dass Recycling Dual bereits im Sommer des Jahres als neuer, großer Marktteilnehmer in ganz Deutschland agieren könnte.

Heiner Oepen, Geschäftsführer der Recycling Dual: „Wir gehen davon aus, dass wir bis Mitte 2021 die noch fehlenden Genehmigungen als duales System erhalten werden. Bis Ende 2020 waren im Verpackungsgesetz noch Übergangsregelungen für die notwendigen Abstimmungen mit den Kommunen vorgesehen. Wir sind somit das erste duale System, das auf Basis des Verpackungsgesetzes ohne diese Übergangsregelungen festgestellt wurde. Hinsichtlich des Genehmigungsverfahrens haben wir auf diesem Weg, gemeinschaftlich mit den Landesbehörden, Neuland betreten – dazu danken wir den Landesbehörden für Ihre konstruktive Unterstützung.“

Mit der vollständig flächendeckenden Zulassung bieten Smurfit Kappa und Recycling Dual ab Sommer diesen Jahren alles aus einer Hand: Vom Verpackungsdesign, der nachhaltigen Verpackung über die Verpackungslizenzierung hin zur Rückführung und Wiederaufbereitung in einen geschlossenen Wertstoffkreislauf. Auf diese partnerschaftliche Aufgabenbewältigung können sich nicht nur die beiden Unternehmen, sondern auch alle Kunden von Smurfit Kappa freuen – denn „alles aus einer Hand“ verspricht eine massive Reduktion der Komplexität und weitreichende neue Möglichkeiten. Boris Maschmann, Geschäftsführer von Smurfit Kappa Deutschland, sagt dazu: „Wir freuen uns, in der nächsten Vertriebsphase präsent zu sein und im Wettbewerb unseren Vorteil als industriegestütztes duales System für unsere Kunden unter Beweis zu stellen.“

Quelle: Recycling Dual GmbH

Anzeige