Qualitätssicherung & Zertifizierung von Sekundärbaustoffen in Bayern

880
Screenshoot Cover-Merkblatt „Einbaukriterien für Recycling-Baustoffe“ (Bildquelle: Baustoff Recycling Bayern e.V.)

Die QUBA Qualitätssicherung Sekundärbaustoffe übernimmt zum 1. Oktober 2020 die Zertifizierung der güteüberwachten Sekundärbaustoffe der Mitglieder des Baustoff Recycling Bayern e.V.

Das Gütezeichen der Baustoff Recycling Bayern e.V. dient seit vielen Jahren Unternehmen und Bauherren sowie Behörden als Garant für hochwertige, qualitätsgesicherte Sekundärbaustoffe. Dieses Erfolgsmodell setzt die QUBA Qualitätssicherung Sekundärbaustoffe fort.

Die Qualitätssicherung Sekundärbaustoffe GmbH hat sich zur Aufgabe gesetzt, mit einem durchdachten, transparenten und flächendeckenden Qualitätssiegel Bauherren, Architekten sowie Bauunternehmen die Gewähr dafür zu bieten, dass qualitätsgesicherte Sekundärbaustoffe für die Anwendung in den verschiedensten Einsatzbereichen geeignet sind.

Gesellschafter der QUBA ist neben dem bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung sowie dem Deutschen Abbruchverband auch der Zentralverband Deutsches Baugewerbe. Damit sind die führenden Verbände der gesamten Mineralik-Wertschöpfungskette im Gesellschafterkreis von QUBA vertreten.

Ab dem 1. Oktober 2020 übernimmt die QUBA auf Grundlage der neuen QUBA-Richtlinien die Zertifizierung der Mitglieder des Baustoff Recycling Bayern. Mit der Neufassung der Richtlinien werden unter anderem einheitliche, den technischen Regelwerken entsprechende Produktbezeichnungen eingeführt und den vier Haupteinsatzbereichen zugeordnet: Erd- und Tiefbau, Straßen- und Wegebau, Hochbau und dem Garten- und Landschaftsbau. Außerdem wurde das onlinebasierte Workflow-Management-System weiter verbessert, um Ablauf und Dokumentation der Qualitätssicherung transparenter zu machen.

Das neugestaltete Zertifikat erhält zukünftig mehr bautechnisch relevante Angaben und macht die Anwendung von Sekundärbaustoffen noch einfacher.

Weitere Informationen hier oder bei www.quba-gmbh.org

Quelle: Baustoff Recycling Bayern e.V.