Alba Group startet Arbeitgeberkampagne „Wer will Rohstoffretter werden?“

914
Foto: Alba Group

Die Alba Group startet für ihre Marke ALBA eine neue Kampagne zur Arbeitgeber-Markenbildung. Unter dem Motto „Wer will Rohstoffretter werden?“ nimmt der Recyclingspezialist den Nachhaltigkeitsaspekt der Unternehmensaktivitäten in den Fokus. Ziel ist es, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen und unter den bereits Beschäftigten die Identifikation mit dem Leitbild des „Rohstoffretters“ zu stärken.

„Ein nachhaltiges Profil des Arbeitsgebers nimmt in der Personalgewinnung eine immer bedeutendere Rolle ein“, sagt Johanna Fricke, Leiterin des Fachbereichs Human Resources der Alba Group. „Hier können wir punkten, denn Nachhaltigkeit ist unser Kerngeschäft. Wir freuen uns, dass wir mit unserer neuen ‚Rohstoffretter‘-Kampagne zeigen können, wie wir im Alba-Team in allen Bereichen etwas bewegen können: von den tatkräftigen Kraftfahrerinnen und Kraftfahrern bis hin zu IT- und Vertriebsspezialisten.“ Allein durch die Recyclingaktivitäten des Unternehmens konnten im Jahr 2018 rund 4,4 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und 31,9 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

Bild: Alba Group

Die breit angelegte Kampagne setzt auf eine Vielzahl von Kommunikationsmaßnahmen. Die Aufmerksamkeit potenzieller Bewerberinnen und Bewerbern soll zum einen durch eine verstärkte Online-Präsenz mit audiovisuellen Inhalten erzielt werden. Zum anderen setzt die Kampagne auf klassische Mittel wie Messeauftritte und die Beschriftung der im Straßenbild sehr präsenten Entsorgungs-Lkw. Zum Kampagnenauftakt hat die Alba Group zudem eine Videoanimation produziert, die ab sofort hier abrufbar ist.

Quelle: Alba Group

Anzeige