BAV-Altholztag in Bad Neuenahr-Ahrweiler, 16. September 2020

1017
Zerkleinerung von Altholz mit der Multistar One von Komptech (Foto: Komptech)

2020 ist nicht nur vor dem Hintergrund der Corona-Krise ein bewegtes Jahr, auch politisch steht die Altholzbranche vor Veränderungen.

Im Fokus stehen in diesem Jahr die Novelle der Altholzverordnung, die Folgen der Neueinstufung von Titandioxid für die Bewirtschaftung von Abfällen sowie das bevorstehende EEG-Förderende. Auch die Anforderungen des neuen Brennstoffemissionshandelsgesetzes werden vorgestellt.

Vor dem Hintergrund des Klimawandels wirft der BAV-Altholztag in diesem Jahr auch einen Blick auf die Situation der Wälder in Deutschland. Der Vortrag zum aktuellen Forschungsvorhaben „AbfallEnde“ beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie die Abfall-Ende-Eigenschaft für holzartige Reststoffe aussehen könnte. Zudem erwarten die Teilnehmer zwei interessante Vorträge zu den Themen Mitarbeiterrecruiting und digitalem Flottenmanagement.

Weitere Informationen

Quelle: BAV – Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e.V.

Anzeige