Die Stimmung unter den deutschen Exporteuren hat sich deutlich aufgehellt

378
Bild: Pixabay

Die ifo-Exporterwartungen der Industrie sind im Oktober auf -1,2 Saldenpunkte gestiegen, von -5,3 Saldenpunkten im September. Trotz der weiter unklaren Lage beim Brexit schauen deutsche Exporteure vereinzelt wieder optimistisch auf die kommenden Monate.

Der Anstieg war vor allem auf die Unternehmen aus der Elektrotechnik zurückzuführen. Jedoch herrscht dort noch kein Optimismus, sondern eher merklich weniger Pessimismus. Gleiches gilt auch für die Automobilindustrie. Nach dem Rückschlag im Vormonat erwarten die Firmen aus der Chemischen Industrie deutlich mehr Aufträge aus dem Ausland. Auch die Nahrungs- und Genussmittelhersteller rechnen mit merklich steigenden Exporten. Weiterhin schwierig ist der Exportmarkt für die Metallindustrie.

Quelle: ifo Institut

Anzeige