Kunststoffmesse 2019 erfolgreich für den Grünen Punkt beendet

423
Systalen-Granulat (Bildquelle: Der Grüne Punkt)

Recyclingkunststoff Systalen für hochwertige Anwendungen technisch geeignet – Rohstoffquelle Gelber Sack schließt Wertstoffkreislauf.

Systalen, der Recyclingkunststoff vom Grünen Punkt, war auf der diesjährigen K-Messe in Düsseldorf der Wegweiser in die Kreislaufwirtschaft. So konnte der Grüne Punkt mit dem japanischen Konsumgüterhersteller Kao und dem Verpackungshersteller Linhardt eine Tube vorstellen, die bereits für spezifische Anwendungen im Kosmetikbereich geeignet ist. Sie besteht zu 96 Prozent aus Systalen HDPE, gewonnen aus den Kunststoffabfällen im Gelben Sack und ist leicht zu recyceln.

Damit hat Der Grüne Punkt erfolgreich gezeigt, wie sich der Kreislauf von Kunststoffrezyklaten aus dem Gelben Sack entlang der Wertschöpfungskette schließt. „Die Rohstoffquelle Gelber Sack ist zukunftsweisend für neue Kunststoffanwendungen, auch im qualitativ hochwertigen Bereich. Aber trotzdem hält die Industrie in weiten Teilen an Primärkunststoffen fest. Um Rezyklaten den Durchbruch zu verhelfen, fehlen wirtschaftliche Anreize für die Industrie und es gibt zu viele politische und regulatorische Hürden“, erklärt Michael Wiener, Chief Executive Officer (CEO), DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG.

Outdoor-Sitzmöbel von SanCom International aus Systalen PP, die auch nach langem Gebrauch, wenn sie der Witterung ausgesetzt waren, immer noch gut aussehen, waren ein Magnet der Messebesucher. Ein neuer Einkaufskorb, der zu 100 Prozent aus grauem Systalen Primus besteht, zählte ebenso zu den Messeneuheiten. „Wir konnten den Messebesuchern zeigen, wie vielfältig die Anwendungen von unserem Systalen sind. Die Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe ist Realität. Aber wir brauchen die Unterstützung der Industrie, Rezyklate einzusetzen und den politischen Willen einer Rezyklateinsatzquote“, konstatiert Dr. Markus Helftewes, Geschäftsführer, Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH.

Quelle: Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH

Anzeige