MAG-Abfallentsorgung erweitert Sortieranlage um Herbold-PET-Waschanlage

210
3D-Ansicht der neuen Waschanlage (Bildquelle: Herbold Meckesheim)

Die Verwertung von PET-Flaschen ist für den russischen Abfallentsorger MAG Group eine Erweiterung seiner Recyclingaktivitäten und ein konsequenter Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft. In Nizhniy-Novgorod wird bei dem MAG-Tochterunternehmen Fantastik-Plastik eine Waschanlage errichtet.

Die MAG Group ist ein klassischer Abfallentsorger und betreibt eine moderne Sortieranlage für Hausmüll, die 2018 in Betrieb genommen wurde. Nach einer mehrjährigen Beratungs- und Planungsphase entschied sich das Unternehmen, mit dem Recycling von PET-Flaschen neue Wege zu gehen und die Sortierfraktion PET-Flaschen selbst zu verarbeiten. Die PET-Waschanlage mit Heißwäsche geht im vierten Quartal 2019 in Nizhniy-Novgorod in Betrieb.

Direktor Sergej Khalevskij fasst die Ziele zusammen: „Wir verfolgen eine klare Vision. Die Verarbeitung der Sortierfraktion PET zu hochwertigen PET-Flakes ist ein entscheidender Schritt, um die Kunststoffabfälle wieder als Rohstoff verfügbar zu machen.“

Der Output der neuen Waschanlage von Herbold beträgt 1.500 Kilogramm pro Stunde. Nach erfolgreicher Erschließung der Absatzwege ist ein weiterer Ausbau der Anlage geplant. MAG ist ein Pionier in der Entwicklung moderner Kreislaufwirtschaft in Russland.

Quelle: Herbold Meckesheim