Knettenbrech + Gurdulic Gruppe übernimmt Götzfried + Pitzer

433
Foto: Pixabay

Götzfried + Pitzer (G+P) ist an den Standorten Ulm/Neu-Ulm sowie Türkheim (Allgäu) in den Wertschöpfungsstufen Erfassung, Sortierung sowie Aufbereitung von Ersatzbrennstoffen aktiv. Mit rund 60 Mitarbeitern erzielt das bisher zur Mannheimer MVV Umwelt gehörende Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 14 Millionen Euro.

Der Standort Türkheim liegt in der Metropolregion München, die mit sechs Millionen Einwohnern über die Hälfte der bayerischen Wirtschaftsleistung repräsentiert und zu den europäischen Regionen mit der höchsten Kaufkraft und der stärksten Zunahme an Beschäftigten in den letzten Jahren zählt.

„Wir freuen uns, G+P zu erwerben und das Unternehmen weiter zu entwickeln“, erklärt Bertram Scholtes, Geschäftsführer von Knettenbrech +Gurdulic (K+G). „Mit G+P  werden wir in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit MVV unsere erfolgreichen Aktivitäten als breit aufgestellter Dienstleister in Süddeutschland ergänzen.“ In die Standorte in Ulm und Türkheim werde man investieren und die Wertschöpfungskette vor Ort erweitern.

Die K+G-Gruppe zählt mit über 200 Millionen Euro Jahresumsatz zu den führenden Branchenunternehmen der Abfallwirtschaft in Deutschland. Das Familienunternehmen wurde 2001 in Wiesbaden gegründet und beschäftigt heute über 1.300 Mitarbeiter an 14 Standorten in sieben Bundesländern.

Quelle: Knettenbrech + Gurdulic