Rund 350.000 Getränkeverpackungen in zwei Wochen gesammelt

371
Gewinnerinnnen des Mülltrennwettbewerbs (Foto: DocLX X-Jam/ARA)

Zehntausend Maturantinnen und Maturanten feiern – und ARAplus, Tochterunternehmen der Altstoff Recycling Austria AG (ARA) und unter anderem Profi im Abfallmanagement für Eventveranstaltungen, bringt alles sauber über die Bühne. Insgesamt wurden beim heurigen DocLX X-Jam – Europas größter Maturareise – 4,65 Tonnen Plastikflaschen und Getränkedosen gesammelt. Das entspricht rund 350.000 Getränkeverpackungen, die in Österreich dem Recycling zugeführt wurden.

Die Event-Maturareise X-Jam erfreut sich jedes Jahr über neue Rekordbuchungszahlen. Dieses Jahr haben über 10.000 Schulabsolventinnen und -absolventen das wohlverdiente Ende ihrer schulischen Laufbahn in Kroatien gefeiert. Doch auch in bester Partystimmung haben die Jugendlichen nicht die korrekte Sammlung von Getränkeverpackungen vergessen – ganz im Sinne von Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz. ARAplus stellte hier für 50 Behälter für die gemeinsame Sammlung von Plastikflaschen und Getränkedosen zur Verfügung und animierte die jungen Menschen mit Team-Wettbewerben zum Sammeln und zum richtigen Trennen. „Tolle Stimmung, ausgelassene Feierlaune und umweltbewusstes Handeln sind keine Widersprüche“, sagt ARAplus Geschäftsführer Erwin Janda. „Dank tollem Einsatz der Jugendlichen konnten wir fast fünf Tonnen Getränkeverpackungen dem Recyclingkreislauf zuführen. So funktioniert Kreislaufwirtschaft.“

„Wir schätzen das wachsende Umweltbewusstsein unserer Gäste. Sie unterstützen uns dabei, X-Jam, Europas mit Abstand größte Maturareise, als nachhaltiges Event auszurichten. Aus dem aktuellen Jugend Trend Monitor wissen wir, dass über die Hälfte sehr bewusst im Umgang mit Plastikverpackungen ist. Mit Mehrwegbechern, intelligenten Konzepten zur Müllvermeidung und der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit ARAplus wird der Müllberg jedes Jahr trotz steigender Gästezahlen kleiner“, betont DocLX-Eigentümer Alexander Knechtsberger.

Quelle: Altstoff Recycling Austria AG (ARA)