bauma 2019: Faun Umwelttechnik präsentiert zwei Kehrmaschinen der Baureihe Viajet

668
Faun Kehrmaschine Viajet 7 R/L HS (Foto: Faun)

Noch bis zum 14. April auf dem Münchner Messegelände zu sehen: Die Viajet 7 R/L HS auf Scania-Fahrgestell G410 und die Viajet 7 R/L HS Aquatherm auf Mercedes Benz Arocs-Fahrgestell.

Die Viajet 7 R/L HS mit Fahrhydrostat HS 2000 ist laut Faun eine universell einsetzbare Hochleistungskehrmaschine, die mit einer Vielzahl an Optionen ausgerüstet wurde: „Der Kunde legte bei der Spezifikation seiner Maschine Wert auf unterschiedliche Einsatzszenarien, damit er flexibel agieren kann.“ Auf beiden Fahrzeugseiten sind Kehraggregate verbaut, sodass der Einsatz auf Landes- und Bundesstraßen sowie das fahrtrichtungsbeachtende Kehren von Einbahnstraßen und Kreisverkehren möglich ist. Mit dem am Heck angebauten Handsaugschlauch ist die Aufnahme von Kehrgut, Laub oder das Reinigen von Sinkkästen kein Problem. Auf Baustellen kann die Hecksauganlage (bei der Maschine als Anbauvariante) in Verbindung mit den an der Hochdruckpumpe angeschlossenen Waschdüsen besonders punkten.

Faun Kehrmaschine Viajet 7 R/L HS (Foto: Faun)

Die Nutzung der zusätzlichen Hochdruckwaschbalken am Schacht, Besen und Mittelwalze erweitern den herkömmlichen Kehreinsatz. Zudem ist die Maschine mit einem wechselbaren Wildkrautbesen an der Fahrzeugfront ausgestattet, welcher aufgrund der Neigungsverstellung und Drehrichtungsumkehr nicht nur zur klassischen Wildkrautbeseitigung eingesetzt werden kann, sondern auch zum Kehren vor dem Vorderrad, um so das Festfahren von Fräsgut beim Einsatz hinter der Fräse zu vermeiden. Der Wildkrautbesen kann mit wenigen Handgriffen demontiert werden, sodass die Kehrmaschine auch kommunale Unterhaltsreinigungen wendig erledigen kann. Eine Vielzahl an Lichtquellen, wie Arbeitsscheinwerfer und seitliche Umfeldbeleuchtungen, Kameras und Sicherheitssensoren machen die Maschine gut  beherrschbar und den weiteren Angaben nach „enorm sicher“.

Die Arbeitsgeschwindigkeit im Kehrmodus ist stufenlos von 0 bis circa 27 km/h regulierbar. Bei Transportfahrten entfällt das manuelle Schalten dank Opticruise. Die Viajet 7 ist zudem ein ergonomischer Arbeitsplatz, denn das klimatisierte und schallgedämmte, große Fahrerhaus mit integrierter Kühlbox lässt dem Fahrer genug Freiraum. Auf dem übersichtlichen Bedienterminal sind alle für alle Fahr- und Kehrfunktionen übersichtlich angeordnet.

Straßenkehrmaschine und Havariefahrzeug in Einem

Faun Kehrmaschine Viajet 7 R/L HS Aquatherm (Foto: Faun)

Das zweite Exponat von Faun ist ebenfalls eine 7- m³-Aufbaukehrmaschine auf einem 1843L Arocs-Fahrgestell von Mercedes Benz mit 4.500 Millimeter Radstand. Diese Maschine fährt komfortabel mit einem PowerShift Getriebe in Kombination mit dem Fahrhydrostat HS2000. Besonderheit dieser Maschine: Sie kann als Kehrfahrzeug und als thermischer Flächenreiniger genutzt werden. Im Fall einer Havarie müssen somit nicht mehr zwei Fahrzeuge ausrücken, sondern effizient und kostensparend fährt nur die Viajet Aquatherm zum Einsatzort.

Auf die verschmutzte Fläche, zum Beispiel Ölverunreinigungen, wird warmes Wasser aus dem großen 4.200 Liter Frischwasservorrat und ein Tensidkonzentrat aufgetragen, gereinigt und über die gesamte Fahrzeugbreite vollständig abgesaugt. Das Wasser wird über ein mobiles Heizsystem mit 300 Kilowatt Leistung erhitzt. Das Reinigen der Unfallfläche wird gemäß RAL GGVU-Vorgaben und der VDI Richtlinie 4089 durchgeführt. Zahlreiche Waschdüsen zur Hochdruckreinigung lösen besonders hartnäckige Verschmutzungen. Eine Hochdruckanlage 136 l/300 bar, die Unterbauhecksauganlage in Verbindung mit einem Hydrojet- und Turbojet-System und der handgeführte HD-Bodenreiniger komplettieren die Spezial-Kehrmaschine. Die Aquatherm ist bei Feuerwehren und Spezialfirmen im Einsatz.

Faun auf der bauma 2019: Freigelände FM 808/5.

Quelle: Faun Umwelttechnik GmbH & Co. KG