Weltwassertag am 22. März 2019: Allianz gegen Kunststoffemissionen

1024
Foto: Jonas Stoll/Umweltbundesamt

HST Systemtechnik erfolgreich gegen Mikroplastik in Gewässern.

Als ein Technologieführer in der Wasserwirtschaft produziert HST Systemtechnik seit über 20 Jahren Produkte, die die Emission von Makrokunststoff erheblich reduzieren. Mithilfe von Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz wird auch Mikroplastik zu wesentlichen Teilen zurückgehalten. Mikroplastik macht in Deutschland 74 Prozent der Kunststoffemissionen aus. Um Kunststoffemissionen wirksam zu reduzieren, initiiert HST die „Allianz gegen Kunststoffemissionen in unseren Binnengewässern“. Erste Maßnahme: Ein Hochschulwettbewerb für die beste Lösung gegen Kunststoffmüll in Binnengewässern.

Die fünf Plastikinseln in den Weltmeeren bewegen die Gemüter. Sie sind im Wesentlichen das Ergebnis der Kunststoffemissionen aus Binnengewässern. „Es ist an der Zeit, stärker auf unsere Binnengewässer zu fokussieren und den Kunststoffnachschub zu unterbinden“, fordert Dr. Rolf Schwen, HST-Gruppe. „Die fünf Makroplastikinseln stellen nur 20 Prozent des Meeresmakroplastiks dar. 80 Prozent sind auf dem Grund. Vom Mikroplastik ganz zu schweigen.“ Das HST-Engagement gegen Kunststoffemissionen umfasst nicht nur führende Technologien in der Wasserwirtschaft, sondern seit Jahren Kooperationen mit anderen Organisationen.

Um Kunststoffemissionen dort zu bekämpfen, wo sie entstehen, leistet der Einsatz von HST Technologien bereits heute einen wesentlichen Beitrag. Nicht nur Makro-, sondern auch Mikroplastikanteile können reduziert werden. Fortschrittliche Organisationen in der Wasserwirtschaft kennen die Lösungen für Überläufe von HST – oder setzen diese bereits ein. Um weitere Verbesserungen zu erreichen, gründet HST die „Allianz gegen Kunststoffemissionen in unseren Binnengewässern“. Hier sollen Unternehmen zusammengeführt werden, die Technologien zur Rückhaltung von Kunststoffen fördern.

Um der Tragweite des Problems gerecht zu werden und keine Zeit zu verlieren, wird bereits heute angekündigt, dass die Allianz im Herbst einen Technologiewettbewerb unter Hochschulen ausschreiben wird. Ziel ist es, neue Technologien zur Bekämpfung von Kunststoffemissionen in Binnengewässern zu entwickeln. Die beste Lösung wird von HST in das Produktportfolio aufgenommen.

Weitere Informationen: www.hst.de/weltwassertag

Quelle: HST Systemtechnik