Cycel gestartet – die Plattform rund um gebrauchte Elektrogeräte

753
Foto: Harald Heinritz / abfallbild.de

„ReCycle deine Elektronik“: Das ist das Motto des neuen Portals www.cycel.de. Die Online-Plattform startete 1. März 2019 und ist ein weiterer wichtiger Baustein im EU-Projekt „Force“ zu Abfallvermeidung und -recycling.

Viele Elektrogeräte landen im Keller, obwohl sie einwandfrei funktionieren. Häufig wissen die Besitzer nicht, was sie mit dem alten Gerät anfangen sollen: Ist es noch etwas wert? Kann es verkauft werden? Wohin könnte es gespendet werden? Diese Fragen beantwortet Cycel.

Für tausende unterschiedlicher Elektrogeräte weist die Plattform den aktuellen Marktwert des gebrauchten Gerätes auf. Nachgefragte Geräte sollten verkauft, gespendet oder verschenkt werden: Cycel zeigt wo. Gibt es keinen Markt, erfährt man auf, wohin Handy, Kaffeemaschine und Co. zur Entsorgung gebracht werden können.

Was lohnt sich?

Manchmal ist ein Gerät aber auch defekt. Kann es dann repariert werden? Lohnt sich die Reparatur überhaupt? Auch hier unterstützt das Portal und liefert Links zu Reparaturanleitungen für jede Geräteart. Ist die Reparatur schwierig oder erfordert passendes Werkzeug, kommen speziell für Hamburg als teilnehmender Projekt-Stadt weitere Möglichkeiten ins Spiel: Man kann eines der vielen Repaircafés aufsuchen – auf Cycel finden sich die Orte, Termine und Öffnungszeiten sämtlicher Repaircafés in und um Hamburg. Im nächsten Schritt werden Reparaturfirmen folgen, die ihre Leistungen über das Portal veröffentlichen können.

So wichtig es ist, Elektrogeräte möglichst lange zu benutzen, führen die technischen Änderungen immer wieder dazu, dass Geräte nicht mehr einsetzbar sind. Dann kommt es darauf an, die enthaltenen wertvollen Materialien möglichst schnell in den Stoffkreislauf zurückzugeben: Die Handys in der Schublade und die alte Stereoanlage oder der PC im Keller müssen raus. Cycel nennt hierfür die Recyclinghöfe und die weiteren Abgabemöglichkeiten in Hamburg.

Cycel wurde im Rahmen des EU-Horizon 2020 Projektes Force (Cities Cooperating for Circular Economy) der Städte Hamburg, Kopenhagen, Genua und Lissabon für die Verbesserung des Umgangs mit Elektroaltgeräten von Consist ITU entwickelt. Die Hamburger Kooperationspartner sind die Stadtreinigung Hamburg, die Freie und Hansestadt Hamburg (Senatskanzlei), die HafenCity Universität, die Hochschule für angewandte Wissenschaften und die Aurubis AG.

Quelle: Consist ITU Environmental Software GmbH