1 Arbeitsgang – 6 Endfraktionen: Rockster präsentiert Brech- und Siebtechnik auf IFAT

705
Prallbrecher R1000S (Foto: Kormann Rockster Recycler GmbH)

Ennsdorf, Österreich — Die österreichische Firma Rockster Recycler GmbH zeigt auf der diesjährigen IFAT eine Zukunftsperspektiven für die Brech- und Siebtechnik. Und präsentiert seine „Innovativen Technologien, verpackt in kompaktem und modernem Design“, wie es in der Unternehmensphilosophie festgeschrieben ist.

Das Herzstück der Präsentation ist der neu entwickelte raupenmobile Prallbrecher R1000S.
Er zeichnet sich durch das patentierte, doppelfunktionale Rückführsystem und das Duplex-System aus, das durch Tausch der Brecheinheiten einen größeren Anwendungsbereich ermöglicht. Damit stellt der R1000S nach Ansicht seiner Hersteller die Zukunft der modernen Brechanlagen dar, bei der, vom Betonbruch ausgehend, 
bis zu 6 verschieden definierte Endfraktionen in einem Arbeitsgang gewonnen werden können.

Erhebliche Erleichterung bei Betrieb und Wartung der Anlage wird unter anderem auch durch den hydraulisch höhenverstellbaren Magnetabscheider, die hydraulisch senkbare Siebbox und die schwenkbare Bühne erreicht. Die nach oben schwenkbaren Türen ermöglichen einen freien Zugang zu den Wartungsöffnungen und sind äußerst Platz sparend.

Die stufenlose, vollhydraulische Brechspaltverstellung mit integriertem Messsystem, die neue Schlagleistenfixierung und die automatische, lastabhängige und stufenlos regelbare Fördergeschwindigkeit zählen zu den technischen Highlights der R1000S. Die neuentwickelte zentrale Steuerung mit dem Multifunktions-Farbdisplay zur einfachen Bedienung und die Auto Start- und Stopp-Funktion erhöhen den Bedienungskomfort und die Sicherheit. Diese Lösung soll ein perfektes Siebergebnis liefern. Der R1000S bietet somit eine vielfältige Einsatzmöglichkeit beim Zerkleinerung von Beton, Bauschutt, Asphalt und Naturstein und beim Recycling.

Durch die Transportabmessungen – Länge 10,1 m, Breite 2,55 m und Höhe 3,2 m – und das Gewicht von 30,4 Tonnen kann der Rockster R1000S ohne speziellen Genehmigungsaufwand transportiert werden. Gerade einmal zehn Minuten dauert es, den Prallbrecher abzuladen und in Einsatz zu bringen. Für den Transport inkl. des optionalen Siebsystems ist keine Demontage des Retourbandes und Siebkastens nötig. Diese Transportabmessungen von 14,0 x 2,83 x 3,2 m ermöglichen ebenfalls einen Transport ohne einer speziell erforderlichen Genehmigung.

Rockster präsentiert seine Brech- und Siebtechnik-Lösungen bei den VDMA Praxistagen
 auf der IFAT im Freigelände, auf der Höhe der Halle B6.

Quelle: Kormann Rockster Recycler GmbH