Anzeige

Tag der mechanischen Fördertechnik des DSIV

Von den Grundlagen bis zur Anwendung – am 9. März 2024 in Hamburg.

Förderschnecken, Förderbänder, Becherketten – es gibt vielfältige Möglichkeiten, um Schüttgüter mechanisch zu bewegen. Überall dort, wo Schüttgüter in der Prozesstechnik verwendet werden, müssen diese auch transportiert werden. Was auf den ersten Blick trivial erscheint, ist aber dennoch ein komplexes und umfangreiches Fachgebiet.

Um das Know-how in diesem Bereich aufzufrischen und zu vertiefen, bietet der Deutsche Schüttgut-Industrie-Verband (DSIV) eine Weiterbildung zu diesem Thema an: Am 9. März findet bereits der 2. Tag der mechanischen Fördertechnik in Hamburg statt. Inhalte werden ein Überblick über aktuelle Entwicklungen in der mechanischen Fördertechnik sowie eine tiefe Kenntnis der zugrundeliegenden Prinzipien sein. Die Veranstaltung ist für alle Interessierte offen und eignet sich sowohl für Berufseinsteiger als auch für erfahrene Fachleute der Branche.

Kostenlose Teilnahme für Mitglieder im Studium oder in der Ausbildung

Bei der ersten Ausgabe des Tags der mechanischen Fördertechnik war die Nachfrage sehr groß und die Veranstaltung in kurzer Zeit ausgebucht. Da das Platzangebot begrenzt ist, wird Interessenten deshalb empfohlen, sich frühzeitig für die Tagung 2024 anzumelden. DSIV-Mitglieder profitieren von einem Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Für DSIV-Mitglieder im Studium oder in der Ausbildung ist die Teilnahme an der Veranstaltung sogar kostenfrei. Und auch die DSIV-Mitgliedschaft gibt es für diese Gruppe kostenfrei.

Wie bei den DSIV-Veranstaltungen üblich, wird es auch in Hamburg ein gemeinsames Abendprogramm geben, bei dem die Möglichkeit zum Austausch mit den Referenten und anderen Teilnehmern besteht. Details zur Veranstaltung inklusive des kompletten Programms finden sich auf der DSIV-Website. Dort können sich Interessierte auch direkt anmelden.

Quelle: DSIV

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation