Anzeige

Verbraucherkommunikation der Batterierücknahmesysteme startet

Wie und wo können Altbatterien korrekt entsorgt werden? Welche Risiken gibt es, wenn dies nicht passiert? Über diese und andere Themen rund um die Rücknahme von Aktbatterien sollen Verbraucher* zukünftig noch transparenter informiert werden.

Aus diesem Grund haben die aktuell am Markt tätigen Batterierücknahmesysteme am 6. Juli 2022 in Mainz ihre Zusammenarbeit beschlossen. Mit einem gemeinsamen Kommunikationsansatz in Richtung Verbraucher kommen die DS Entsorgungs- und Dienstleistungs-GmbH, die Gemeinsames Rücknahmesystem Servicegesellschaft mbH, ÖcoRecell | IFA-Ingenieurgesellschaft für Abfallwirtschaft und Umweltlogistik mbH, Rebat | RLG Systems AG und die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien ihren Pflichten nach Paragraf 18 des Batteriegesetzes (BattG) nach. Ziel ist es, die zukünftige Kampagnenarbeit in die bereits bekannten und etablierten Kommunikationskanäle der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger zu integrieren, um möglichst viele Menschen niedrigschwellig zu informieren.

Bei der Umsetzung der kommunikativen Arbeit unterstützt Hier Mittenmang – Agentur für Bürger*innenbeteiligung und Kommunikation GmbH aus Berlin. Die Agentur entwickelt vernetzte Kampagneninhalte, schafft eine Informationsplattform für die Öffentlichkeit und bindet alle relevanten Stakeholder in gemeinsame Strategien ein. Hierzu zählt unter anderem die gesetzlich vorgeschriebene Einrichtung eines fachlich begleitenden Beirats. Zu diesem werden Vertreter der öffentlich-rechtlichen Entsorger, der Verbraucherverbände, der Hersteller und Vertreiber, der Entsorgungswirtschaft sowie des Bundes und der Länder eingeladen.

Die Batterierücknahmesysteme wenden sich mit der Initiative insbesondere an die zahlreichen Rücknahmestellen im Handel, in den Kommunen sowie an die freiwilligen Rücknahmestellen und rufen zur Nutzung des einheitlichen Sammelstellen-Logos auf.

Quelle: Hier Mittenmang – Agentur für Bürger*innenbeteiligung und Kommunikation GmbH

Wann immer das generische Maskulinum verwendet wird, dient dies lediglich der besseren Lesbarkeit. Gemeint sein können aber alle Geschlechter (Die Redaktion).
Anzeige
Anzeige

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation