Warum der Markt für recycelten Kunststoff nicht rund läuft

943
Bild: Röchling Stiftung/ Wider Sense

… und wie sich das ändern könnte.  

Knapp 400 Millionen Tonnen Kunststoff werden derzeit pro Jahr weltweit produziert. Doch nicht einmal zehn Prozent davon bestehen aus wiederverwertetem Material. Warum wir von einem funktionierenden Wertstoffkreislauf noch weit entfernt sind und wie sich das ändern könnte, analysiert der zweite Polyproblem-Themenreport „Wertsachen“ der Röchling Stiftung und Wider Sense in Kooperation mit cirplus.

Geleitet von der Frage, was es braucht, damit Stoffströme besser gelenkt werden können und somit eine Kreislaufwirtschaft möglich wird, lässt der Report führende Experten und Expertinnen aus Wirtschaft und Wissenschaft zu Wort kommen, stellt Positionen der unterschiedlichen Marktteilnehmer entlang der Wertschöpfungskette dar und blickt in die Zukunft der Circular-Society anhand umfassender Handlungsempfehlungen. Lesen lohnt sich!

Download „Wertsachen“

Quelle: Röchling Stiftung GmbH

Anzeige