Online-Faktencheck: Alba Group räumt mit Recycling-Irrtümern auf

881
Foto: © Alba Group

Die Alba Group möchte mit Recycling-Irrtümer aufräumen und stellt ab sofort in einem übersichtlichen Online-Faktencheck gängige Irrtümer über das Sammeln und Verwerten von Abfällen richtig.

Unter diesem Link erfahren alle Interessierten, wieso zum Beispiel nach dem Trennen nicht alles wieder zusammengeworfen oder ins Ausland exportiert wird, dass Papiertüten sogar schlechter als Plastiktüten sind oder was eigentlich in die Gelbe Tonne/den Gelben Sack gehört. Ziel der Seite ist es, Journalisten und die Bevölkerung zu informieren und mehr Klarheit im oft überfluteten Informationsfeld der Kreislaufwirtschaft zu schaffen.

Gut zu wissen

„Leider halten sich in der Bevölkerung viele Recycling-Mythen hartnäckig“, stellt Susanne Jagenburg, Pressesprecherin der Alba Group, fest. „Uns ist es wichtig, falschen oder ungenauen Informationen mit klaren Fakten zu begegnen. Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern transparent vermitteln, wie sie ihren Abfall richtig trennen und was damit passiert, wenn er abgeholt wird. Abfalltrennung und Recycling sind einfach im Alltag umzusetzen und wirken sich in der Summe sehr positiv auf Ressourcenschonung und Klimaschutz aus.“

Neben der Aufklärung von neun Recycling-Irrtümern gibt die Seite weiterführende Fakten in der Rubrik „Gut zu wissen“ zum jeweiligen Thema an die Hand. Für einen tieferen Blick in die gesamte Umwelttechnik- und Recyclingbranche steht auf der Seite zudem ein ausführliches Hintergrundpapier mit vielen Zahlen und Daten inklusive Quellen zum Download bereit. Zudem bietet ein Presseplakat viele informativen Grafiken zum Thema „Recycling in Deutschland“. Die Einzelgrafiken können ebenfalls heruntergeladen und frei genutzt werden.

Quelle: Alba Group

Anzeige