Alliance to End Plastic Waste startet weltweite Cleanup-Initiative

682
Foto: Alliance to End Plastic Waste

Am 19. September 2020 findet der World Cleanup Day statt – die größte Bottom Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. Allein in 2019 beteiligten sich weltweit 21 Millionen Menschen aus 180 Ländern.

Die Alliance to End Plastic Waste unterstützt den World Cleanup Day mit der Initiative „All Together Global Cleanup“. Auch in den Folgewochen sollen Schritt für Schritt Müll aus der Umwelt entfernt werden. Zahlreiche Mitgliedsunternehmen der Alliance haben bereits angekündigt, dass sie sich mit Freiwilligen-Teams am „All Together Global Cleanup“ beteiligen werden.

Innovative Tools unterstützen das Engagement

Die „Litterati App“ ermöglicht es, mittels KI-Technologien im öffentlichen Raum zurückgelassenen Abfall anhand von Fotos mit Geo-Tags zu identifizieren. Die Teilnehmer laden über die Litterati-Smartphone-App Fotos von jedem eingesammelten Stück Abfall hoch, um die Effizienz der Sammlung über den zweiwöchigen Aktionszeitraum hinweg zu messen und zu verfolgen. Kostenloser Download im App Store oder bei Google Play.

Die preisgekrönte Jugend- und Bildungsinitiative TED-Ed hat virtuelle Unterrichtspläne und Videos erstellt. Über 600.000 Pädagogen können bereits das Netzwerk nutzen, um jungen Schülern – einschließlich derer, die sich am „All Together Global Cleanup“ beteiligen – das Thema Abfall in der Umwelt zu vermitteln. Die videobasierten Lektionen sind auf der kostenlosen Bildungsplattform von TED-Ed in mehreren Sprachen verfügbar.

Quelle: Alliance to End Plastic Waste

Anzeige