Abwasserwirtschaft: DWA-Webinar-Reihe in der Corona-Krise erfolgreich gestartet

816
Abwasser-Pumpwerk (Foto: ©ThorbenWengert /http://www.pixelio.de)

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) hat Mitte April ihre neue Webinar-Reihe zur Abwasserwirtschaft in der Corona-Krise erfolgreich gestartet.

Praktische Informationen zur Organisation des Arbeitsablaufes und zur Aufrechterhaltung der sicheren Abwasserentsorgung unter den aktuell äußerst schwierigen Rahmbedingungen standen im Vordergrund des ersten Webinars Coronakrise in Abwasserbetrieben – Erfahrungen teilen. „Als eines der größten technisch-wissenschaftlichen Netzwerke der Wasserwirtschaft in Europa bündelt die DWA das Wissen und die Erfahrungen ihrer Mitglieder und der in der Wasserwirtschaft tätigen Organisationen. Mit unserer neuen kostenlosen Webinar-Reihe zur Corona-Krise, die wir bis mindestens Ende Mai fortsetzen werden, möchten wir dieses Wissen schnell und zielgerichtet in die Branche bringen, um die Unternehmen und Aufgabenträger bei der Bewältigung dieser schwierigen Aufgabe bestmöglich zu unterstützen“, betont der Sprecher der DWA-Bundesgeschäftsführung, Johannes Lohaus.

Im vierzehntägigen Rhythmus wird die DWA mit ihren Webinaren zu den verschiedensten aktuellen Fragen und Problemen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie Stellung beziehen und die Wasser- und Abwasserwirtschaft mit dringend benötigten Informationen versorgen. Die Webinare dienen gleichzeitig zum Erfahrungsaustausch innerhalb der Abwasserwirtschaft, um innovative Lösungen schnell in der Branche verbreiten zu können.

Das nächste Webinar am 29. April (Mittwoch, 14.30 bis 15.30) steht unter dem Titel „Vergaberechtliche Erleichterungen im Zeichen der Corona-Krise“. Hintergrund: Eine zentrale Herausforderung für die Unternehmen der Abwasserwirtschaft besteht aktuell darin, Lieferketten aufrecht zu erhalten und flexibel auf sich ständig verändernde Rahmenbedingungen zu reagieren. Um der öffentlichen Hand hierfür den notwendigen Spielraum zu geben, wurden zwischenzeitlich auf EU-, Bundes- und Länderebene zahlreiche vergaberechtliche Anpassungen in Kraft gesetzt. Das Webinar, moderiert von Bernd Düsterdiek, Vergaberechtsexperte beim Deutschen Städte- und Gemeindebund, informiert über die aktuellen vergaberechtlichen Erleichterungen und die dabei zu beachtenden Aspekte.

Die weiteren Webinare sind für den 14. und 28. Mai vorgesehen. Mit den thematischen Schwerpunkten der Webinare wird die DWA auf die weiteren Entwicklungen reagieren, die Themen und Inhalte werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben. Informationen zu den einzelnen Webinaren sind hier zu finden – auch alle Webinare als Aufzeichnung werden dort hinterlegt.

Quelle: DWA

Anzeige