Innovationstag Circular Economy im Rahmen der SKZ-Netzwerkwoche

732
Bild: Pixabay

Unter der Leitung von Dr. Gerold Breuer (Erema) treffen sich Vordenker aus der Kreislaufwirtschaft, Anwender und Innovatoren am 28. Mai in Würzburg.

Mit dabei sind unter anderem Henkel AG & Co. KGaA, Werner & Mertz GmbH, Alba Group plc & Co. KG, Mr. Green Africa Ltd., Plastics Europe und viele mehr. Live-Vorführung im Technikum inklusive. Abgerundet wird das Programm durch eine Podiumsdiskussion mit Experten aus der Kunststoffbranche und der Öffentlichkeit. Die eintägige Fachtagung soll die Kreativität in der Kunststoffindustrie und den Umsetzungswillen der Unternehmen aufzeigen: „Wir wollen mit den Teilnehmern quer denken und über neue Impulse sprechen, dabei gemeinsam über den Tellerrand schauen, von anderen Branchen wie der Papierindustrie lernen und neue Impulse von Jüngeren gewinnen. Hierzu werden eigene Projekte vorgestellt und praktische Beispiele aus der Industrie präsentiert.“

Mit dem neuartigen Veranstaltungskonzept vereint das SKZ Ausstellungen, Networking und Speaker in einem – wie es heißt – „einzigartigen Festival-Event“: Innovatives Networking, kuratierter Austausch sowie First-Hand-Insights durch Multiplikatoren. „Bei dem SKZ Innovationstag Circular Economy präsentieren wir namhafte Speaker, darunter die Top-Stars und Hidden Champions der deutschsprachigen Recycling- und Business-Welt. Die Fachtagung setzt sich am Vormittag aus hochkarätigen Plenarvorträgen und am Nachmittag aus innovativen Livevorführungen in unserem eindrucksvollen Technikum mit Ausblick in die Forschung zusammen.“

Podiumsdiskussion „Plastic Planet: Was bringt die Zukunft?“

Ab 19 Uhr im Hörsaal des Zentralen Seminar- und Hörsaalgebäudes (Z6) der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Am Hubland.

Am Abend der Fachtagung ist eine öffentliche Abschlussdiskussion in Kooperation mit dem Referat für Ökologie und Nachhaltigkeit der Studierendenvertretung der Universität Würzburg geplant, das zeitgleich zu der Recycling-Tagung am SKZ in Würzburg die Ökosozialen Hochschultage durchführt. Frank Herrmann, Sachbuchautor („Fair einkaufen –

aber wie?“ und „FAIRreisen“) und Nachhaltigkeitsexperte, hat für das Podium bereits zugesagt. Ebenso wie der weltweit bekannte „Plastic Recycler“ Mr. Green Africa, Dr. Rüdiger Baunemann, Hauptgeschäftsführer von PlasticsEurope, SKZ-Institutsdirektor Prof. Martin Bastian, der Fridays for Future-Unterstützer und studentische Senator der Universität Würzburg, Abdu Bilican, und Tagungsleiter Dr. Gerold Breuer. Auch ein Vertreter des Umweltministeriums ist angefragt. Die Moderation übernimmt Radio Gong-Moderator Johannes Keppner. „Auf diese Weise wollen wir ein möglichst breites Publikum ansprechen und mit interessierten Bürgern über die in der Öffentlichkeit vorherrschende Kritik an der Kunststoffindustrie diskutieren“, erklärt Bettina Dempewolf, Leiterin Netzwerk und Event am SKZ den Hintergrund für dieses neue Format.

Mit Erema hat ein Unternehmen die Tagungsleitung für den SKZ Innovationstag Circular Economy übernommen, das als weltweite Nummer Eins in der Entwicklung und Erzeugung von Kunststoffrecyclingmaschinen und Systemkomponenten gilt. Die Keynote hält der Managing Director von Smurfit Kappa aus den Niederlanden als einer der treibenden Kräfte beim Thema Kreislaufwirtschaft. Prof. Tacker, ein namhafter Verpackungs-Wissenschaftler der FH Wien, gibt einen Einblick in seine Forschungsschwerpunkte zu Bewertungsmethoden für die Nachhaltigkeit von Verpackungen. Konkrete Praxisbeispiele, wie echte Kreislauffähigkeit aussieht und wie post consumer-Abfälle des Gelben Sacks hochwertig wieder aufbereitet werden können, stellen die Branchengrößen Werner und Mertz (bekannt durch die Marke Frosch), Henkel und Pöppelmann vor. Auch Dr. Manica Ulcnik-Krump, Alba Group plc & Co. KG, sowie die Unternehmen Brückner Maschinenbau, Engel und Arburg sind mit dabei.

„Ich freue mich, dass wir solch ein hochkarätiges Programm auf die Beine stellen konnten“, betont Bereichsleiterin Materialentwicklung, Compoundieren & Extrudieren, Dr. Marieluise Lang, die die Livevorführung in dem eindrucksvollen SKZ-Technikum am Friedrich-Bergius-Ring durchführt. „Die Unternehmen, die den SKZ Innovationstag Circular Economy besuchen, können wichtige Impulse für eine zukunftsfähige Kreislaufwirtschaft aufgreifen und sich mit anderen Forschungseinrichtungen und Unternehmen vernetzen.“

Quelle: SKZ – Das Kunststoff-Zentrum

Anzeige